Volvo bringt Limousine S90 Schweden-Luxus

Die Aufholjagd von Volvo geht weiter. Auf der Detroit Motorshow feiert die Luxuslimousine S90 ihre Weltpremiere.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Lamborghini Miura Ein Traum wird 50
2 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage
3 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!

News & Trends

teilen
teilen
23 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

Der Volvo S90 orientiert sich an seinem SUV-Bruder XC90. Optisch ist das an der mächtigen Front aus Thors-Hammer-Scheinwerfern und Kühlergrill zu sehen. Die Seitenlinie mit dem betont langen Radstand sorgt für schlichte Eleganz, während das Heck mit den grossen LED-Rückleuchten im Sichellook eher zerklüftet wirkt.

Volvo hält beim S90 an der 4-Zylinder-Linie fest und bringt das Topmodell als Hybrid auf Leistung! play
Volvo hält beim S90 an der 4-Zylinder-Linie fest und bringt das Topmodell als Hybrid auf Leistung!

Beim Antrieb kommen im Gegensatz zur Konkurrenz nur Vierzylinder zum Einsatz. Topmodell ist der rund 400 PS starke T8 Hybrid (320-PS-Zweiliter-Vierzylinder und 80-PS-E-Motor). Bis auf die Basisversion gibts alle Modelle mit 4x4. Erwartetes Volumenmodell in Europa dürfte der 225 PS starke Diesel-Allradler werden. «Mit Investitionen in Höhe von elf Milliarden US-Dollar in fünf Jahren haben wir unserer Marke die Rolle verschafft, die ihr gebührt», sagt Volvo-Präsident Håkan Samuelsson.

Auch im Innenraum lässt sich der XC90 erkennen. play
Auch im Innenraum lässt sich der XC90 erkennen.

Der neue Volvo S90 verfügt über den halb-autonomen Fahrassistenten Pilot Assist. Er hält die Limousine bei bis zu 130 km/h in der Spur, ohne sich an einem vorausfahrenden Fahrzeug zu orientieren. Eine neue Technik erkennt erstmals bei Tag und Nacht grosse Tiere und minimiert das Risiko von Kollisionen. Animierte Instrumente und ein grosser Touchscreen in der Mittelkonsole dominieren das Cockpit. Preise des neuen Volvo-Flaggschiffs sind noch nicht bekannt.

Publiziert am 02.12.2015 | Aktualisiert am 02.12.2015
teilen
teilen
23 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

5 Kommentare
  • Gabor  Posch 03.12.2015
    Eine Luxuslimousine mit 4-Zylindern, das kauft doch keiner. Zumal die Preise bei Volvo sowieso gesalzen sind und das Gewicht viel zu hoch.
  • Roger  Zürcher aus Utzigen
    02.12.2015
    Dieser ganze Downsizing Mist ist für die Füchse.Solange auf der ganzen Welt immer noch mit Braunkohle umher gepottet wird könnte man ruhig 10Liter V8 Motoren in Fahrzeuge verbauen.Volvo gefällt mir,liegt aber je nach Modell über meinem Budget
  • Heinz  Keller 02.12.2015
    Von der Seite sehr schön und elegant, innen gediegen, nur von hinten etwas beliebig designt. Was aber gar nicht geht, ist die Beschränkung auf 4-Zylinder-Motoren für ein Fahrzeug dieser Klasse. Ich fürchte, dass Volvo diesen Schritt noch schwer bereuen wird.
    Als zufriedener S80-Fahrer werde ich mir dann wohl noch einen der letzten S80er mit T6-Sechszylinder kaufen.
  • Chrigel  Neff aus St. Gallen
    02.12.2015
    Volvo baut gute Fahrzeuge. Was mich aber stört, ist, dass beim neuen SUV, wie auch bei diesem Modell das Design zu nahe am X5, resp. dem 6er sind. Die grössten Designer der Autoindustrie gingen natürlich alle durch dieselben Design-Schmieden und es ist naheliegend, dass deshalb irgendwann in der Zukunft, vor allem auch aus Sicht Aerodynamik, die Designs verschmelzen.

    Merzedes und Audi machen es aber weitaus besser als Volvo.
    • Gerhard  Burger 02.12.2015
      da kann ich nur zustimmen, wahrscheinlich alles top Qualität aber mit Ausnahme des Logo im Grill keine Designidentität.