TCS-Crashsimulation zeigt: 150'000 Franken Rettungskosten pro Unfall

Verkehrsunfälle verursachen nicht nur viel Leid, sondern auch hohe Kosten für die Allgemeinheit. Dies zeigt ein simulierter Crash des TCS.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!
2 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen
3 «Schweizer Auto des Jahres 2017» Vollgas an der Wahl-Gala!

News & Trends

teilen
teilen
23 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Drama gestern Vormittag in Mont-sur-Lausanne: Auf einer Kreuzung krachen zwei Autos heftig zusammen. Die Insassen werden schwer verletzt und sind im Fahrzeug eingeklemmt. Nach dem Eintreffen der Rettungsdienste wird mit der medizinischen Erstversorgung und der Befreiung der eingeklemmten Personen begonnen. Schliesslich fliegt die Rega die Unfallopfer ins nächstgelegene Spital.

Zum Glück ist der Crash nur nachgestellt. Es handelt sich um die schweizweit erste Aktion, bei der ein Crash unter wirklichkeitsgetreuen Bedingungen simuliert wird und welche die Notfall- und Rettungsprozesse im Detail aufzeigt. Die vom TCS gemeinsam mit der Waadtländer Kapo und den zuständigen Behörden von Stadt und Kanton sowie den Rettungskräften durchgeführte Simulation will die Bevölkerung insbesondere über die enormen Kosten, die aufgrund von Verkehrsunfällen entstehen, informieren. Im Schnitt summieren sich allein die Rettungs-, Reha- und Invalidenkosten auf 150'000 Franken – pro Unfall! Die Folgekosten für die Schweizer Allgemeinheit belaufen sich so auf 4,2 Milliarden Franken pro Jahr! Mehr Infos zur Sensibilisierungs-Kampagne «Das richtige Verhalten» gibts unter www.tcs.ch.

Publiziert am 26.03.2015 | Aktualisiert am 27.03.2015
teilen
teilen
23 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Allein die Bergung mit der Rega kostet pro Unfall 3'000 Franken. Der Rettungshelikopter kostet 200 Franken pro Minute. play
Allein die Bergung mit der Rega kostet pro Unfall 3'000 Franken. Der Rettungshelikopter kostet 200 Franken pro Minute.
play
autoscout24.ch

3 Kommentare
  • Gerry  Kuster 27.03.2015
    Ich dachte schon die Polizei und der Krankenwagen wären so teuer aber am Ende ist es nur wieder das überteuerte Gesundheitswesen.
  • Rolf  Merz 27.03.2015
    Am meisten hat dann sicher die Psychologische "Betreuung" von Linken gekostet.
  • Ralf  Erder 26.03.2015
    Ah, klar... Jetzt, wo ich weiss, wie teuer so ein Unfall ist lass ich es natürlich bleiben!