Suzuki an der Tokio Motor Show Start zur Modell-Offensive

Beim Heimspiel an der Tokio Motor Show (30. Oktober bis 8. November) gibt Suzuki Vollgas und zeigt drei Konzeptfahrzeuge.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage
2 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!
3 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen

News & Trends

teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Das ziemlich serienreif wirkende Suzuki-Konzeptauto Ignis ist eine Weiterentwicklung des im Frühling am Genfer Salon gezeigten Concept Cars iM-4. Der in Tokio zu sehende Ignis (den Modellnamen gabs übrigens schon mal von 2000 bis 2007) gibt einen Ausblick auf den Anfang 2017 in der Schweiz startenden Mini-Crossover. Er zeichnet sich durch eine hohe Sitzpostion und eine grosse Bodenfreiheit aus. Optional wird’s den Ignis auch mit 4x4 geben. Das Konzept Ignis-Trail unterstreicht den Offroadcharakter mit zusätzlichen Plastikbeplankungen und breiteren Reifen.

Weiter präsentiert Suzuki einen Ausblick auf einen möglichen kompakten Mini-Van. Der Air Triser fällt mit drei Sitzreihen und seinen gegenläufigen Schiebetüren auf. Der Innenraum soll sich mit einfachen Griffen in kurzer Zeit zu einer Lounge umfunktionieren lassen. Für den Spassfaktor sorgt schliesslich eine dritte Studie – der Suzuki Mighty Deck. Das Konzept eines Kleinwagens hat ein Dach aus textilen Stoffen und eine offene Ladefläche.

Publiziert am 12.10.2015 | Aktualisiert am 12.10.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden
autoscout24.ch