Shanghai Autoshow 2015 Europa im Reich der Mitte

Der chinesische Automarkt boomt weiter. Davon können neben einheimischen auch die europäischen Hersteller profitieren.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Lamborghini Miura Ein Traum wird 50
2 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage
3 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!

News & Trends

teilen
teilen
17 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Schamlose Plagiate, peinliche Designverfehlungen oder Modelle ohne technische Substanz – die Zeiten, in denen vor allem solche Fahrzeuge auf chinesischen Automessen zu sehen waren, sind definitiv vorbei. Das beweist die momentan stattfindende Shanghai Autoshow. Auch die chinesischen Hersteller können mittlerweile richtig gute Autos bauen – und profitieren vom aktuellen SUV-Boom. Die Verkäufe von lokal in China produzierten SUV sind im ersten Quartal 2015 um fast 50 Prozent gestiegen. Jedes vierte verkaufte Auto im Reich der Mitte ist ein lifestyliger Geländewagen. Kein Wunder also, zeigen auch die Europäer, was sie im SUV-Regal haben. Mercedes präsentiert als Weltpremiere die Studie GLC Coupé – der einst als Gegner des BMW X4 beim Händler stehen wird. Noch grösser und luxuriöser gehts am Volvo-Stand zu, wo der neue XC90 in der Edel-Version Excellence zu bestaunen ist.

Ein weiterer Fokus liegt auf Plug-in-Hybriden. In Zeiten rationierter Zulassungen kann eine mehrjährige Sperre umgangen werden, wer in China ein Fahrzeug mit elektrischer Mindestreichweite von 50 km besitzt. So zeigt Audi den A6L e-tron, BMW den aufladbaren X5 xDrive 40e. Volvo ist wiederum mit dem S60L Twin-Drive vertreten und auch VW lässt sich nicht lumpen und zeigt als Weltpremiere die Studie C Coupé GTE, die einen Ausblick auf den nächsten Phaeton gibt.

Sportlich wirds bei Peugeot: Das Showcar 308 R Hybrid kombiniert einen 270 PS starken Verbrenner mit zwei je 115 PS leistenden E-Motoren. Systemleistung: 500 PS! Noch brachialer ist McLarens neues Einstiegsmodell 540C. Sein 3,8-Liter-V8 mit Doppelturbo jagt den Briten in 10,5 Sekunden auf 200 km/h. 2016 soll es – auch bei uns – für rund 200'000 Franken auf den Markt kommen.

Publiziert am 23.04.2015 | Aktualisiert am 22.04.2015
teilen
teilen
17 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

2 Kommentare
  • Grass  Hopper 23.04.2015
    Was ist los? Seit wann bekommen Coupes 5 Türen?
    • Beat  Engelberger 23.04.2015
      Willkommen und guten Morgen, anscheinend haben Sie es noch nicht bemerkt, aber Mercdes und andere Premium Hersteller bieten schon seit einigen Jahren, solche pseudo Coupes an.