Pariser Autosalon 2016 Das Neueste aus Paris

Pariser Autosalon: Das heisst Neuheiten, Neuheiten, Neuheiten! BLICK präsentiert die nächste Tranche.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen
2 «Schweizer Auto des Jahres 2017» Vollgas an der Wahl-Gala!
3 Weltpremiere: Ford Fiesta Sicher in the City

News & Trends

teilen
teilen
15 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Audi A5/S5 Sportback und Q5, BMW 3er GT, Ferrari LaFerrari Spider, Ford K+, Lamborghini Huracan Superleggera, Land Rover Discovery, Lexus UX Concept, Mercedes E-Klasse-Kombi und Vision Van, Opel Zafira, Citroën C3, Peugeot 3008 und 5008, Renault Clio, Grand Scenic und Twingo GT, Skoda Kodiaq, Smart Electric Drive oder VW Crafter: Die Liste an Neuheiten, die es in etwas mehr als zwei Wochen am Pariser Autosalon zu sehen gibt, wird länger und länger. Hier kommt die nächste Auswahl spannender Weltpremieren.

Neuer Look

Dacia stylt den Logan, Logan MCV, Sandero und Sandero Stepway um. Vom Duster übernommen werden der Kühlergrill mit integrierten Waben und die dreiteiligen Scheinwerfer. Auch Stossfänger und Lufteinlässe sind neu.

Paris Autosalon: BLICK präsentiert die neusten Auto-Trends play
Dacia gewährt schon vor dem Pariser Autosalon einen ersten Blick auf die neu gestylten Logan- und Sandero-Modelle. Werk

Zudem kündigt Dacia neue Antriebsvarianten und Interieur-Materialien an. Weitere Infos der Renault-Tochter folgen an der «Mondial de l'Automobile».

Mehr Reichweite

Mit Spannung erwartet wird der Opel Ampera-e. Die Rüsselsheimer versprechen nicht weniger als eine «Revolution der Elektromobilität». Der Ampera-e soll über 400 Kilometer Reichweite bieten. Opel verspricht, dass daraus im Alltag «mehr als 300 Kilometer» ohne Steckdosen-Stopp resultieren. Die zehn Batterie-Module im Fahrzeugboden bieten eine Kapazität von 60 kWh.

Der 204 PS starke E-Motor erzeugt 360 Nm, aus dem Stand beschleunigt er den Ampera-e in 3,2 Sekunden auf Tempo 50 (Spitze 150 km/h). Auf 4,17 Metern bietet der Ampera-e Platz für fünf Passagiere und 381 Liter Gepäck. Erhältlich ist Opels neuer Stromer ab kommenden Frühling, der Preis ist noch nicht bekannt.

Frischer Wind

Mercedes-AMG erweitert seine GT-Familie um zwei Roadster. Die Oben-Ohne-Versionen des GT liefern mit 4,0-Liter-V8-Biturbo-Motor satte 476 PS und 630 Nm und als GT C Roadster gar 557 PS und 680 Nm. In 4,0 beziehungsweise 3,7 Sekunden gehts auf Tempo 100 (Spitze 302 und 316 km/h).

Damit die Power agiler über die Hinterachse kommt, wurde das Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe überarbeitet: Der erste Gang ist länger übersetzt, dafür ist der siebte Gang kürzer ausgelegt.

Paris Autosalon: BLICK präsentiert die neusten Auto-Trends play
Während im GT Roadster das «normale» Sportfahrwerk verbaut ist, bietet der GT C Roadster eine variable Verstelldämpfung. Werk

Was die beiden Roadster neben der überarbeiteten Automatik gemein haben: Das Stoffdach öffnet oder schliesst sich in rund elf Sekunden. Dank viel Alu und Magnesium schafft es Mercedes-AMG, dass das Gewicht des GT Roadsters trotz Dachkonstruktion und zusätzlich versteiften Seitenschwellern gegenüber dem geschlossenen GT nur minim steigt.

Markteinführung der beiden luftigen Sportler ist im April 2017, die Preise sind noch nicht bekannt.

Neu – oder doch nicht?

Wie zuvor schon an verschiedenen grossen Automessen (u.a. in Genf) fährt Mitsubishi auch in Paris mit einer neuen Studie vor. Der Plug-in-Hybrid-SUV mit der Bezeichnung GT-PHEV Concept soll mit zwei E-Motoren an der Hinterachse 120 E-Kilometer schaffen. Zusammen mit dem Verbrenner, der die Vorderachse antreibt, will er dereinst 1200 Kilometer Reichweite bieten.

Publiziert am 16.09.2016 | Aktualisiert am 16.09.2016
teilen
teilen
15 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Berni  wittwer aus Buchs
    16.09.2016
    Wirklich ein schönes Auto.
    Doch was nützt mir ein solcher Super Super Mercedes ???
    Ein wenig Gas geben und ich bin mit etwas unter 4 Sekunden auf hundert.
    Dann darf ich auf der Autobahn in der CH noch eine halbe Sekunde Gas geben und schon ist die Polizei oder der Radarkasten aktiv.
    SUPER, so ein Auto zu besitzen, mag es wirklich jedem gönnen.
    Doch wo ist der Sinn ???
    Nur zum anschauen für diesen Preis, kann ich mir schöneres vorstellen.