Nissan Micra: Weltpremiere am Pariser Autosalon Klein und cool

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen
2 «Schweizer Auto des Jahres 2017» Vollgas an der Wahl-Gala!
3 Weltpremiere: Ford Fiesta Sicher in the City

News & Trends

teilen
teilen
8 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Respekt! Nissan hats im Internetzeitalter tatsächlich geschafft, die Details zum neuen Micra bis zur Weltpremiere am Pariser Autosalon geheim zu halten. Während viele Hersteller wie Skoda mit dem Kodiaq oder Hyundai mit dem i30 ihre Neuheiten vorab bei separaten Anlässen schon präsentierten, wartete Nissan bis zu den Pressetagen am Pariser Salon ab. Und das Warten hat sich gelohnt!

Autoredaktor Martin A. Bartholdi inspiziert am Pariser Autosalon den neuen Micra. play
Autoredaktor Martin A. Bartholdi inspiziert am Pariser Autosalon den neuen Micra. Martin A. Bartholdi

Schon ein erster Blick zeigt: der neue Micra bringt Schwung ins Kleinwagensegment! Er ist etwas flacher, breiter und länger als der Vorgänger. Sein Design mit V-förmigem Kühlergrill und geschwungener Linie sticht aus der Kleinwagen-Masse heraus. Die Japaner haben erfreulich viel von der Studie Sway übernommen.

Mit 125 Varianten zum Erfolg

Nissan-CEO Carlos Ghosn formulierte bei der Präsentation in Paris hohe Ziele: «Wir wollen mit dem neuen Micra bei den Kleinwagen neue Standards bei Qualität, Individualisierung und Innovation setzen.» Mit zehn Aussenfarben und weiteren Personalisierungsmöglichkeiten stehen 125 verschiedene Variationen des Micra zur Auswahl.

Ab Frühling 2017 ist Nissans Kleinwagen in der Schweiz erhältlich. play
Ab Frühling 2017 ist Nissans Kleinwagen in der Schweiz erhältlich. Martin A. Bartholdi

Punkto Sicherheit verfügt der Fünftürer über Notbrems- und Spurhalte-Assistent sowie Totwinkelwarner. Im Cockpit gibts einen 7-Zoll-Touchscreen mit Navi und 360-Grad-Kamera

Zum Verkaufsstart im März 2017 wird es den Micra mit einem 0,9-Liter-Turbobenziner und einem 1,5-Liter-Diesel mit je 90 PS geben. Später wird ein 75-PS-Einliter-Benziner mit Doppelkupplungsgetriebe folgen.

Publiziert am 02.10.2016 | Aktualisiert am 03.10.2016
teilen
teilen
8 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Peter  Leo 03.10.2016
    Da nach meiner Schätzung 75 Prozent der Automobilistinnen und Automobilisten mit Kupplung und Gas überfordert sind, sollte die über hundert Jahre alte Technik der Handschaltung verboten werden. Mit modernen Automaten fährt man sparsamer und das hohe Ausdrehen der Motoren wird im Normalfall verhindert. Auch das Manövrieren wird einfacher. Was für Profis gut ist, sollte auch für SonntagsfahrerInnen gut sein.