Neuvorstellung: Bentley Bentayga Stärkster und exklusivster SUV aller Zeiten

In der Liga der Luxus-SUVs setzt Bentley mit dem nächste Woche in Frankfurt an der IAA Weltpremiere feiernden Bentayga neue Massstäbe.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Rolls-Royce Cullinan Luxuriöser Spätzünder fürs Gelände
2 Rinspeed Oasis Fahrender Garten für den Grossstadt-Trip
3 Lamborghini Miura Ein Traum wird 50

News & Trends

teilen
teilen
29 shares
23 Kommentare
Fehler
Melden

301 km/h Spitze – das sitzt. «Unser Bentayga ist der schnellste, luxuriöseste und exklusivste SUV der Welt», sagt Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer. Damit definiert der Bentayga, technisch mit den Konzernbrüdern VW Touareg, Porsche Cayenne und besonders dem neuen Audi Q7 verwandt, das Segment der Luxusgeländewagen völlig neu.

Die erste Jahresproduktion ist trotz eines Basispreises von über 200'000 Franken bereits ausverkauft. Dies obwohl es den 5,15 Meter langen und 2,4 Tonnen schweren Koloss ab Anfang 2016 während den ersten zwölf Produktionsmonaten nur mit dem übermächtigen Sechsliter-Zwölfzylinder geben wird. Dieser leistet 608 PS und satte 900 Nm Drehmoment und beschleunigt den Allradler in atemberaubenden 4,1 Sekunden auf Tempo 100.

Auf der linken Spur der Autobahn soll der Bentayga ebenso glänzen wie im Gelände. So sorgen vier verschiedene Fahrmodi für perfekten Reisekomfort auf der Strasse, und vier weitere Geländeprogramme machen den Nobel-SUV selbst für gröbere Offroadabenteuer wie Dünenfahrten tauglich. Innen gibts viel Platz und den gewohnten Bentley-Luxus aus Holz und Leder. Den Bentayga gibts mit vier klimatisierten Einzelsitzen, als Fünf- oder speziell für USA auch als familientauglicher Siebensitzer.

2017 werden ein Vierliter-V8-Turbobenziner (ca. 500 PS), ein V8-TDI (400 PS) und ein V6-Plug-In-Hybrid (rund 400 PS) das Motorenangebot ergänzen. Und noch etwas später dürfte – wie bei allen Bentley-Modellen – eine ultimative Speedversion mit mindestens 650 PS dazu kommen.

Publiziert am 11.09.2015 | Aktualisiert am 11.09.2015
teilen
teilen
29 shares
23 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

23 Kommentare
  • Markus  Thomas aus Wittenbach
    11.09.2015
    Irgendwie sieht der nicht nach SUV aus. Irgendwie schaut er auch nach nichts aus. Er hat was vom Convertible und von Q7 aber irgendwie ist das ein Auto, das man ruhig hätte vergessen können.
  • M  Müller aus Zürich
    11.09.2015
    Bentley zeigt, dass Umweltverschmutzung ein assoziales Gut des Wohlstandes ist. Traurig, dass eine Marke die es solange am Markt gibt, nicht fähig ist für Innovationen!
  • Sndra  Kuster 11.09.2015
    Klimatisierte Sitze habe ich auch - in meinem Skoda Superb.
    Und viel Cash kauft noch lange nicht Stilbewusstsein.
  • Jürg  Senn , via Facebook 11.09.2015
    Ja genau. Da suggerieren getürkte Geländeaufnahmen Offroadtauglichkeit...... Ein Stein und die schönen und teuren Felgen sind hinüber. Ich verstehe nicht viel von Auto; aber so etwas ins Gelände zu lassen geht ja gar nicht. Richtige Geländewagen haben doch keine Niederquerschnittpneeus und ein grösserer Lenkraddurchmesser. Vermutlich ist die Bordsteinkante das höchste was er überwindet - und das auch nur um illegal zu parkieren.
  • Pietro  Secreto aus Kölliken
    11.09.2015
    Bei einem Bentley erwartet man mindestens den V10 vom Lambo oder einen V12. Billge Volkswagen V8/V6 TDI Motoren geht ja gar nicht... shocking!