Neuer Opel Astra: Erste Bilder Blitzdiät

Schlanker, schicker, moderner: Der neue Astra bringt ab Herbst frischen Wind in die Mittelklasse.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen
2 «Schweizer Auto des Jahres 2017» Vollgas an der Wahl-Gala!
3 Weltpremiere: Ford Fiesta Sicher in the City

News & Trends

teilen
teilen
25 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Bisher hatte der Opel Astra gegen Hauptkonkurrent VW Golf jeweils das Nachsehen. Mit der neuen, fünften Generation dürfte der Abstand nun knapper werden. Da wäre sein Design: Man sieht der frisch aus! Opel-typischer Grill mit prominent platziertem Blitz, dynamischer nach hinten abfallender Dachlinie sowie waagerechte LED-Rückleuchten lassen ihn äusserst breit auf der Strasse stehen.

Dank neuer Plattform schrumpft der Astra in der Länge um 5 cm, in der Höhe um 2,6 cm. Trotzdem sollen Hinterbänkler mehr Platz erhalten. Der bisher übergewichtige Astra hat zudem eine radikale Diät verpasst bekommen: bis zu 200 kg leichter wird er im Vergleich zum Vorgänger, ein toller Wert und endlich auf Golf-Niveau! Trotzdem wird nicht auf moderne Technik verzichtet: intelligentes, blendfreies LED-Fernlicht, brandneues Infotainment-System und jede Menge Assistenzsysteme, alles an Bord!

Bei den komplett neu entwickelten Motoren (100 bis 200 PS) kommt erstmals ein Einliter-Dreizylinder (105 PS) zum Einsatz. Stärkster Benziner ist vorerst der 1,6-Liter-Turbo mit 200 PS, bei den Dieseln (alles 1,6 Liter) reicht die Spanne von 110 bis ca. 140 PS. Weltpremiere feiert der neue Astra im September an der Frankfurter IAA, kurz darauf dürfte er auf den Markt kommen.

Publiziert am 03.06.2015 | Aktualisiert am 03.06.2015
teilen
teilen
25 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

4 Kommentare
  • Roger  Stahel 04.06.2015
    Finde hier ist gar nichts kopiert,alles eigene Designmerkmale vorne hat er sogar viel vom Cascada,gefällt mir und auch das Armaturenbrett ist gelungen!
  • stef  bühler aus Schweiz
    03.06.2015
    Vorne ein bischen Mercedes A klasse hinten einweing Shirocco und Seat Leon. Da soll mir einer noch sagen dass nur die Chinesen kopieren können
  • Hans  de Kanns 03.06.2015
    Schon wieder von Mercedes und BMW kopiert. Da muss man ja Erfolg haben;-
  • john  meier 03.06.2015
    der könnte mir gefallen.das wäre eine richtige alternative zum mittlerweile viel zu teuren golf.wenn er jetzt mit vergleichbarer ausstattung ein paar tausender unter dem vw angesiedelt wird,wird das ein heisser konkurrent.