Nächster Bond-Streifen «Spectre» Bond-Bösewicht Mister Hinx fährt den Jaguar C-X75

Jaguar und Land Rover präsentierten gestern an der IAA in Frankfurt ihre Stunt-Autos für den neuen James-Bond-Film «Spectre» mit einem Staraufgebot.

Jaguar C-X75 im neuen Bond
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!
2 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen
3 «Schweizer Auto des Jahres 2017» Vollgas an der Wahl-Gala!

News & Trends

teilen
teilen
21 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Der 24. James-Bond-Streifen «Spectre» (Schweizer Premiere am 5. November) wird zum Duell zwischen den beiden britischen Luxus-Marken Jaguar und Aston Martin. Während Geheimagent und Frauenheld James Bond (gespielt von Daniel Craig) seiner Hausmarke Aston Martin treu bleibt, fahren die Bösewichten Jaguar und Land Rover.

Genau diese Fahrzeuge wurden gestern an der IAA in Frankfurt (D) mit grossem Staraufgebot präsentiert. Für Unterhaltung sorgte Sänger John Newman. Die Schauspieler Naomie Harris (Miss Moneypenny) und David Bautista (Bösewicht Mr. Hinx) enthüllten die Stuntautos aus dem Hause Jaguar Land Rover.

Faszinierte Blicke zog vor allem der orange Jaguar C-X75 auf sich. Der Supersportwagen hat seinen grossen Auftritt bei einer Verfolgungsjagd durch Rom. Mr. Hinx jagt dabei James Bond im Aston Martin DB10 quer durch die Stadt. Das Video von Jaguar zeigt Bilder von der spektakulären Verfolgungsjagd.

Neben dem C-X75 kommen auch der Range Rover Sport SVR und der Land Rover Defender zum Einsatz. Sie haben ihren Auftritt bei Actionszenen in den verschneiten österreichischen Alpen.

Publiziert am 16.09.2015 | Aktualisiert am 16.09.2015
teilen
teilen
21 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Pietro  Secreto aus Kölliken
    16.09.2015
    Schade wird das schöne Auto C-X75 nicht in Serie gebaut, zumindest eine Kleinserie wäre toll gewesen.