Morgan AR Plus 4 Gestärkter Klassiker

Mit dem AR Plus 4 bietet Morgan nach 65 Jahren erstmals eine Sportversion seines Zweisitzers an.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!
2 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen
3 «Schweizer Auto des Jahres 2017» Vollgas an der Wahl-Gala!

News & Trends

teilen
teilen
17 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Respekt! Der Morgan Plus 4 wird seit 1950 durchgehend hergestellt und ist damit eines der am längsten produzierten Autos der Welt. Ein stolzes Jubiläum, welches der kleine britische Hersteller auch zu feiern weiss. Daher lanciert er nach 65 Jahren nun eine Sportversion des Plus 4.

Morgans hauseigene Rennsportabteilung AR Motorsport hat das Tuning für den AR Plus 4 übernommen. Selbstverständlich ohne den berühmten Rahmen aus Eschenholz anzutasten, der noch wie einst bei Kutschen gefertigt wird, und an dem die Karosseriebleche befestigt werden. Dieser Holzrahmen ist das Herzstück des von Hand gefertigten, äusserst leichten und somit sehr agilen Roadsters.

Neu ist dafür das Fahrwerk mit verstellbaren Dämpfern. Zudem wurden die Bremsen verstärkt und das Chassis überarbeitet. Optisch sind die Veränderungen jedoch kaum erkennbar. Noch immer sieht der Morgan Plus 4 abgesehen von den LED-Lichtern praktisch gleich aus wie vor 65 Jahren und verströmt dadurch einen nostalgischen Charme.

Und wie es sich für eine Sportversion gehört, hat die auf 50 Stück limitierte Sonderserie auch mehr Leistung. Im AR Plus 4 quetschten die Ingenieure 225 PS aus dem Zweiliter-Vierzylinder. Im Standardmodell leistet er «nur» 154 PS, was bei 927 Kilo aber auch schon für rasante Fahrten reicht. Die Preise für die Sonderserie starten bei umgerechnet 83'000 Franken.

Publiziert am 05.08.2015 | Aktualisiert am 05.08.2015
teilen
teilen
17 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Bruno  Köppel aus St.Gallen
    06.08.2015
    Während andere Automarken nach jeder Modellpflege das Auto hässlicher machen, bleibt Morgan einer gelungenen Optik treu.