Mitsubishi am Autosalon Drei Premieren für Genf

Der japanische Autohersteller Mitsubishi präsentiert in Genf drei Neuheiten. Die Spannweite reicht von einem Konzept bis hin zum serienreifen Modell, welches schon bestellt werden kann.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Aston Martin DB4 G.T. Eine Legende kehrt zurück
2 Rolls-Royce Cullinan Luxuriöser Spätzünder fürs Gelände
3 Rinspeed Oasis Fahrender Garten für den Grossstadt-Trip

News & Trends

teilen
teilen
21 shares
16 Kommentare
Fehler
Melden

Wie die Jahre zuvor wird Mitsubishi am diesjährigen Genfer Salon (5. bis 15. März) ein SUV-Konzeptauto vorstellen. Der Plug-in-Hybride namens AX 2WD PHEV gibt einen Ausblick auf den kommenden ASX-Nachfolger. Auch in Genf zu sehen ist die neue, fünfte Generation des Pickup L200, die im September auf den Markt kommt. Die Highlights: Ein neuer 2,4-Liter-Turbodiesel (153/181 PS), effizientere Getriebe (6-Gang-Schalter/5-Gang-Automat) und optimierter Allradantrieb. Daneben präsentieren die Japaner das neue Modell Attrage. Die kompakte, 4-türige Limousine mit 1,2-Liter-Dreizylinder (80 PS, 4,9 l/100km) steht ab März bei den Händlern, seine Preise: Ab 14'699 Franken.

Publiziert am 17.02.2015 | Aktualisiert am 18.02.2015
teilen
teilen
21 shares
16 Kommentare
Fehler
Melden
Autosalon Genf 2015
autoscout24.ch

16 Kommentare
  • Namenloses  Elend 19.02.2015
    Boar, dieser Attrage ist je mal hässlich. Ausserdem wirkt er extrem billig und Proportionen stimmen überhaupt nicht. Schade schade, Ich weiss nicht was der Führungetage da durch den Kopf stieg, als sie den Evo aus dem Sortiment nahmen. Nun hat die gesamte Modellpallette keinen interessanten Wagen zu bieten. Zumindest nicht einen sportlichen. Wer schon mal einen Evo gefahren ist weiss, dass 280 PS genügen um so manchen richtig teuren Sportwagen in die Schranken zu weisen.
  • Ruesch  Hanspeter 18.02.2015
    Lancer Turbo, Starion Tubro und jetzt das? Die Japaner können einfach keine schönen Autos mehr bauen. Unproportional die Aussenansicht und extrem langweilig im Innern. Ein paar Ausnahmen bestätigen zwar die Regel, aber im grossen Ganzen, nein danke. Da bleibe ich bei meinen Europäern!
  • Edi  Rama aus Baden
    18.02.2015
    @Manuel Seiz, ich weiss wovon ich spreche. Googlen sie nach einem Dacia Logan Limousine. Ich sage es hat was.
  • Edi  Rama aus Baden
    18.02.2015
    @Manuel Seiz, ich glaub sie sind nur Neidisch. Klar einen Golf welcher kaum über 30tFr. kostet macht man gerne Leasing, aber ein BMW welcher über 100tFr. kostet ist Wahnsinnig zu leasen. Es gibt Leute die etwas im Leben erreicht haben und sich einen BMW "gönnen" können. Ich habe viele Autos im Leben gehabt doch die Freundlichen von BMW geben sich wenigstens mühe und machen Ihre Arbeit gut, was ich von AMAG nicht behaupten kann. Falls mein Deutsch nicht perfekt scheint, ich bin Legastheniker.
  • Pietro  Secreto aus Kölliken
    18.02.2015
    Der neue Mazda MX-5 ist keine Premiere?