Mercedes enthüllt das S-Klasse Cabrio Cabrio mit Klasse

Das Cabrio ist bereits die sechste Variante der vor zwei Jahren neu aufgelegten S-Klasse. Mehr offener Luxus geht fast nicht.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!
2 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen
3 «Schweizer Auto des Jahres 2017» Vollgas an der Wahl-Gala!

News & Trends

teilen
teilen
21 shares
17 Kommentare
Fehler
Melden

Er dürfte der Hingucker am Mercedes-Stand der diesjährigen IAA in Frankfurt (D) werden: Nach 44 Jahren wirds die Oberklasse-Limousine S-Klasse wieder als offene Variante geben. Ganz nach dem Anspruch der Stuttgarter, das komfortabelste Cabrio der Welt zu bauen, ist entsprechend viel Luxus im über fünf Meter langen Gleiter verbaut. Für Wohlfühlatmosphäre sorgen neben der Kopfraumheizung und dem elektrisch ausfahrbaren Windschott beheizte Armlehnen und die intelligente Klimasteuerung, die mittels 12 Sensoren und 18 Stellmotoren die Temperaturen vollautomatisch anpasst.

Das dreilagige Stoffverdeck öffnet (und schliesst) bis 60 km/h in rund 20 Sekunden und verschwindet elegant in der automatisch ausklappenden Kofferraumabtrennung. Dank viel Alu bleibt das Gewicht des Cabrios mit rund 2100 kg auf Niveau des Coupés.

So komfortabel und sicher man dank serienmässiger, adaptiver Luftfederung und zahlreichen Assistenten unterwegs ist, so kraftvoll geht’s auch vorwärts. Neben dem S 500 (455 PS, 700 Nm) steht als Topversion der S 63 AMG (585 PS, 900 Nm) mit 5,5-Liter-V8-Biturbo und 4x4 zur Wahl, mit dem es in 3,9 s auf 100 km/h geht. Das im Frühjahr 2016 startende S-Klasse Cabrio dürfte mindestens 170'000 Franken kosten.

Publiziert am 01.09.2015 | Aktualisiert am 01.09.2015
teilen
teilen
21 shares
17 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

17 Kommentare
  • Gabor  Posch 02.09.2015
    Die Silhouette ist einfach traumhaft, das Interieur schöner als mancher Salon zuhause, die Motoren vom Feinsten. Dafür würde ich glatt fünf Fischstäbchen pro Woche weniger essen, damit die persönliche Ökobilanz wieder stimmt.
  • Gianni  Facchini , via Facebook 02.09.2015
    Ich besitze einen 64en 300 SE Werkscabrio ; preislich ist er mittlerweile in der Region des Neuen angelangt. Nicht einmal gegen zwei dieser persönlichkeitslosen neuen S-Klasse-Cabrios würde ich ihn eintauschen.
  • Emre  Yilmaz 02.09.2015
    eine S-Klasse repräsentiert luxus. was hat ein offenes dach in diesem fahrzeug zu suchen ? die S-klasse limousine ist wunderschöne, das cabrio ein NO-GO.

    aber die motoren sind zum dahinschmelzen grossvolumige V8 motoren : musik für die ohren.
  • M  Müller aus Zürich
    02.09.2015
    Und noch eine Karre auf die wir verzichten können. verantwortungslose Konsumenten und verantwortungslose Hersteller zwingen uns dazu Gesetze für ökologische Fahrzeuge durch zu setzen. Der Mond ist keine Ersatzerde und wir Schweizer brauchen für unseren dumm zelebrierten Wohlstand 3 Erden! Jeder der den Daumen nach unten drückt ist genau so einer der es betrifft. Mit freundlichen Grüßen
    • M  Müller aus Zürich
      02.09.2015
      1:10 dokumentiert wie unmündig viele Schweizer Autobubis sind!
    • Emre  Yilmaz 02.09.2015
      @ ricardo küpfer.
      ich pfeiffe auf die umwelt. die menschen möchten spass, das kann man von einem smart nicht erwarten. gehen sie mal nach marokko und schauen sie mal die phospat fabriken an und wir sprechen nochmals über umweltschutz in CH darüber. ich wünsche ihnen alles gute mit ihrem super energieeffizienten fahrzeug. leben und leben lassen.
    • matt  pedroso 02.09.2015
      Ja genau so einer bin ich Herr Küpfer. Fahre schon seit über 20 Jahren V8 Sauger. Zudem bin ich Raucher und nutze demnach keinen OeV und Flugzeuge. Ausserdem verzichte ich - wo es noch möglich ist - generell auf asiatische Produkte.
      Uebrigens sind die Strassenverkehrssteuern in unserem Kanton lächerliche sFr. 550.- p.a. Bei 5Liter Hubraum staunt der Oekofundi!
    • M  Müller aus Zürich
      02.09.2015
      Bei Oekoschleudern sollten die Abgasen durch die Lüftung gelassen werden, damit sich auch rücksichtslose Menschen mal hintersinnen. Genau für die Müssen wir immer mehr Gesetze machen weil es an der Vernunft scheitert. Stellen Sie sich vor die Menschen hätten in den letzten 1000 Jahren so egoistisch gehandelt!
    • Daniele  Baggio aus Frauenfeld
      02.09.2015
      Was willst du mit deinen Posts eigentlich erreichen? Meinst du echt, dass Auto-Fans wegen dir auf solche Autos verzichten? Träum weiter! Das Gegenteil ist der Fall. Ich werde morgen eine extra-grosse Runde drehen und viel Co2 in die Luft blasen und an dich denken. Leider kann ich dir die Abgase nicht persönlich vorbeibringen, aber in Zürich hast du ja genug davon!
  • Pietro  Secreto aus Kölliken
    02.09.2015
    Wunderschönes Auto, aber 2,1 Tonnen Gewicht, braucht man da den Lastwagenausweis? Mit etwas Ausstattung wohl schnell über 200000. CHF? Wird wohl ein Traum für die meisten bleiben.