Kunstvolle Oldtimer Öl-Timer

Ein deutscher Gymi-Lehrer kann sich eine riesige Oldtimer-Sammlung leisten. Sein Geheimnis? Öl.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Rinspeed Oasis Fahrender Garten für den Grossstadt-Trip
2 Lamborghini Miura Ein Traum wird 50
3 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage

News & Trends

teilen
teilen
19 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

Nein, das sind keine Fotos. Es sind Gemälde des deutschen Künstlers und Gymnasial-Kunstlehrer Andreas Maul. Während seines Studiums an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg (D) entwickelte er seinen Stil der realistischen Malerei. Diesen wendete er nun unter anderem auf verschiedene Oldtimer an.

Der 36-jährige Andreas Maul hat einen Stil der realistischen Malerei entwickelt und malt damit Oldtimer. play
Der 36-jährige Andreas Maul hat einen Stil der realistischen Malerei entwickelt und malt damit Oldtimer.

So hat sich der 36-jährige Nürnberger eine recht ansehnliche Oldtimer-Sammlung zusammengestellt. Darin befinden sich unter anderem ein VW Käfer, ein Porsche 911 Targa, ein Volvo P1800, ein BMW 1602 Cabrio oder ein Mercedes SL. Nur braucht Maul keine grosse Halle, um sie alle einzustellen, sondern eine grosse Wand, um sie aufzuhängen.

Seine Gemälde sind mit Ölfarbe auf Pappe gemalt und teilweise noch lackiert. Das spezielle daran: Er wählt immer dieselbe Perspektive, um die Klassiker abzubilden. Von unten und nahe dran. Er variiert einzig in der gewählten Seite und natürlich im Motiv.

Weitere Arbeiten von Maul sind auf seiner Internetseite zu finden. Er zeigt seine Werke immer wieder im Rahmen von Einzel- oder Gruppenausstellungen in Galerien und auf Messen.

Publiziert am 24.11.2015 | Aktualisiert am 24.11.2015
teilen
teilen
19 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

5 Kommentare
  • Roland  Baur aus schweiz
    25.11.2015
    Eines verstehe ich nicht, wenn man schon sooo gut malen kann, wie kommt man auf die Idee ein Auto in einer Einstelhalle zu malen und nicht in der Natur mit einem schönen Hintergrund. Unverständlich
  • marc  weiss aus riedt
    25.11.2015
    Sensationel dieser Herr ! Bravo ! Wunderschön !
  • Rolf  Hengartner aus Goldach
    25.11.2015
    Sensationell. Das nenne ich Kunst. Nicht wie das Gekleckere von diesen berühmten Malern und ihrer millionenteuren Bildern.
    • marc  weiss aus riedt
      25.11.2015
      Ja Herr Hengartner wirkliche Kunst ! Und das Schönste endlich mal kein Linker Autohasser !
    • Bruno  Köppel aus St.Gallen
      25.11.2015
      Einverstanden, das ist Kunst, denn nur eine Minderheit wäre zu einer solchen Arbeit fähig. Trotzdem darf man im Zeitalter der Fotografie die Frage nach dem Sinn stellen.