Jaguar in der Formel E Mittel zum Zweck

Jaguar in der Formel E
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen
2 «Schweizer Auto des Jahres 2017» Vollgas an der Wahl-Gala!
3 Weltpremiere: Ford Fiesta Sicher in the City

News & Trends

teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden

Wie kein anderer Teilnehmer verknüpft Jaguar den Einstieg in die FIA Formel E mit Zielen, die wenig mit Rennsport zu tun haben. Dazu gehören Synergien, die sich aus dem Motorsport für die Serienproduktion ergeben. Vor allem sieht Jaguar die Formel E als einzigartige Gelegenheit, künftige Generationen von Ingenieuren zu begeistern und zu inspirieren – und hat dafür eine unkonventionelle Marketingstrategie entwickelt: mit Noodle von der britischen Band Gorillaz als globale Markenbotschafterin.

Die junge Japanerin Noodle ist Mitglied der virtuellen Band Gorillaz. play
Die junge Japanerin Noodle ist Mitglied der virtuellen Band Gorillaz. Werk

Noodle? Gorillaz? Noodle ist das jüngste Mitglied der aus vier virtuellen Musikern bestehenden britischen Band Gorillaz. Die Comicfigur stellt eine junge Japanerin dar, die als Leadgitarristin und Backgroundsängerin auftritt. Die 1998 gegründete Cartoon-Band hat bis heute vier Alben veröffentlicht, das fünfte soll 2017 erscheinen. Die weltweiten Verkäufe erreichen pro Jahr die 100-Millionen-Marke.

Junge Ingenieure gesucht

In der witzigen Kampagne soll Noodle als globale Botschafterin @JaguarRacing helfen, eine junge Generation für den Beruf des Ingenieurs zu begeistern. Denn weltweit herrscht Mangel an Nachwuchs im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Noodle trifft in der Boxengasse auf Jaguar-Ingenieure. play
Noodle trifft in der Boxengasse auf Jaguar-Ingenieure. Werk

Fiona Pargeter von Jaguar Land Rover: «Allein in Grossbritannien droht bis 2022 eine Lücke von 300'000 qualifizierten Ingenieuren.» Die 19-jährige Cartoonfigur Noodle sagt dazu: «Die jungen Köpfe von heute sind die Ingenieure von morgen. Wir nehmen auf dem Fahrersitz Platz, und unsere Kreativität ist der Treibstoff. Es ist Zeit für einen Wertewandel, Zeit Verantwortung zu übernehmen und eine bessere Welt aufzubauen.»

Zur Kampagne gehören auch zwei emotionale Videos. So hofft Jaguar, Millionen von jungen Menschen zu erreichen und für den Ingenieurberuf, aber auch für @JaguarRacing zu begeistern.

Publiziert am 15.10.2016 | Aktualisiert am 17.10.2016
Technische Daten

Formel E

Vieles wie die von Michelin stammenden Reifen oder die von Dallara stammenden Chassis und Karosserie aus Karbon und Alu sind Einheitstechnik. Die einzelnen Formel-E-Teams entwickeln ihre Antriebe selbst, inklusive Elektromotor, Getriebe, Inverter und Kühlsystem. Zudem kann an der Einheitsbatterie (von Williams) experimentiert werden.

Masse: L/B/H 5,00/1,80/1,25 m, Radstand 3,10 m, Gewicht mind. 880 kg (inkl. Fahrer und 180 kg Batterie)
Leistung: Im Training 200 kW/272 PS, im Rennen 170 kW/231 PS, plus 30 kW für maximal 5 s, plus Fanboost (100 kj) für die drei «beliebtesten» Fahrer (Abstimmung über soziale Medien und FIA Website)
Fahrleistungen: 0-100 km/h unter 3,0 s, Spitze 225 km/h
Gänge: 1 bis 5 (je nach Hersteller)
Akku: 35 kWh (28 kWh nutzbar)
Reifen: Vorne 245/40/18, hinten 305/40/18

teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden
autoscout24.ch