Im Kino: James-Bond-Film «Spectre» Jaguar vs. Aston Martin

Im neuesten James-Bond-Streifen duellieren sich im Kampf des Geheimagenten gegen das Böse auch die britischen Edelmarken Jaguar und Aston Martin.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Lamborghini Miura Ein Traum wird 50
2 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage
3 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!

News & Trends

teilen
teilen
16 shares
Fehler
Melden

Die Chancen stehen wie immer schlecht für den Geheimagenten ihrer Majestät. Im 24. Bond-Kinoabenteuer «Spectre» jagt Bond, James Bond (Daniel Craig) im Dienstwagen Aston Martin DB10 durch Rom. Er liefert sich eine Verfolgungsjagd mit einer Raubkatze: Bösewicht Franz Oberhauser (Oscar-Preisträger Christoph Waltz) im Jaguar C-X75.

Diese Konzeptstudie eines Elektrosportlers hat es in sich. Drei Motoren liefern hier eine Systemleistung von 862 PS: je ein E-Motor vorne und hinten mit je 150 kW (204 PS) und ein 1,6-Liter-Vierzylinder mit 509 PS, von Turbolader und (!) Kompressor zwangsbeatmet und bis zu 10'000/min orgelnd. Nur hat es die Öko-Flunder nie zur Serienreife gebracht.

Neben den Edelsportlern von Jaguar haben auch Geländewagen von Konzernschwester Land Rover einen grossen Auftritt. Bei Actionszenen in Österreich kommen der 550 PS starke Range Rover SVR sowie der Land Rover Defender Big Foot mit seinen 37 Zoll grossen Offroad-Pneus zum Einsatz.

Es wird jedenfalls nicht einfach für 007 in seinem 24. Abenteuer. Man darf aber davon ausgehen, dass sich Q einige nette hilfreiche Überraschungen für den Agenten und seinen DB10 hat einfallen lassen. Die Jagd auf die Verbrecherorganisation SPECTRE beginnt am 5. November 2015.

Publiziert am 12.02.2015 | Aktualisiert am 12.02.2015
teilen
teilen
16 shares
Fehler
Melden
autoscout24.ch