Honda N-Truck, N-Camp Bonsai-Camper

Bei der Japan Camper Show zeigt Honda den Smart unter den Campern: Den N-Truck / N-Camp.

Der Micro-Camper von Honda: N-Truck/N-Camp. play

Der Micro-Camper von Honda: N-Truck/N-Camp.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen
2 «Schweizer Auto des Jahres 2017» Vollgas an der Wahl-Gala!
3 Weltpremiere: Ford Fiesta Sicher in the City

News & Trends

teilen
teilen
51 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

Camper gehören nicht gerade zu den filigransten und agilsten Fahrzeugen auf unseren Strassen. Sie wirken nicht selten klobig, brauchen viel Platz und sind träge. Das alles für Urlaub auf Achse ohne auf den Komfort eines eigenen Bettes verzichten zu müssen.

Honda geht mit dem Concept N-Truck/N-Camp nun einen ganz anderen Weg. Basierend auf dem Kei-Car (japanischer Kleinstwagen mit einer Maximal-Länge von 3,39 m) N-Box entwarfen die Japaner einen Pick-Up (N-Truck) und einen Trailer (N-Camp). Dieser Micro-Camper feiert seine Weltpremiere an der Japan Camper Show von diesem Wochenende.

Das Hochbett des Trailers soll Platz für zwei Erwachsene bieten. Unklar ist, ob Honda hier von der Durchschnittsgrösse eines Asiaten oder von etwas grösseren Europäern ausgeht... Mit weiteren Details halten sich die Japaner zurück. Der Innenraum des Trailers soll allerdings individuell gestaltet werden können. Ob er denn auch produziert wird, ist noch offen.

Weitere verrückte Camper-Ideen finden sich auf der Homepage der Japan Camper Show in Tokio.

Publiziert am 11.02.2015 | Aktualisiert am 11.02.2015
teilen
teilen
51 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

5 Kommentare
  • Meyer  Roman aus Aarau
    12.02.2015
    Typisch Japaner.

    Die kommen immer mit dem neusten, und mit der besten Technologien.

    • Edi  Rama aus Baden
      12.02.2015
      Herr Meyer

      Ein Auto das kein Mensch braucht. Wobei dieses Fahrzeug wäre ein Favorit um folgende Preise zu gewinnen: Hässlichster 2-Plätzer, Hässlichster Pick-up, und Hässlichstes Auto aller Zeiten.
  • Henri  Hess 12.02.2015
    Für das, was der kosten würde, ginge ich lieber jahrelang in gute Hotels. Da hat es auch mehr Platz.
  • Felix  Egolf aus CHAM
    11.02.2015
    Weniger ist mehr! Die Japaner haben einfach coole Ideen! Knuffiges Gespann, gute Raumausnützung, vermutlich geringes Gewicht.
    Und mit dem Zugfahrzeug findet man leicht einen PP. Passt!
  • Felix  Egolf aus CHAM
    11.02.2015
    Wieder einmal haben einfallsreiche japanische Konstrukteure diese Nase vorn: Weniger ist mehr. Coole, knuffige Kombination!