Grosse Abschiedsparty für den Defender Land Rover zeigt Flagge

Als Höhepunkt der Abschiedsparty für den Land Rover Defender schenkte der Schweizer Importeur dem Roten Kreuz einen vollausgestatteten Defender 110.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!
2 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage
3 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen

News & Trends

teilen
teilen
23 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Nach 67 Jahren und über zwei Millionen Autos ist Schluss: Land Rover stellt die Produktion des Defender ein. Grund genug, die Offroad-Legende nochmals hochleben zu lassen. Dafür trafen sich 2000 Fans, 650 davon im eigenen Defender, zur grossen Farewell Party in Safenwil AG.

Zum Programm gehörten Livemusik, Offroad-Parcours und Highlights wie ein Walk of Fame aller wichtigen Defender-Modellen – vom ersten, 1948 produzierten Landy, über das legendäre Churchill-Auto bis hin zu den aktuellen Generationen. 250 Defender wurde so aufgestellt und geschmückt, dass sie aus der Vogelperspektive gesehen eine Schweizer Fahne und den Union Jack bildeten.

Als Höhepunkt schenkte Land Rover-Chef Stephan Vögeli dem Roten Kreuz einen Defender 110. Annemarie Huber-Hotz (Präsidentin) und Romaine Kuonen (Zentralpräsdentin Redog/Verein für Such- und Rettungshunde) hocherfreut: «Für den Defender ist es ein Abschied, für uns ein Neubeginn und ein unglaublich grosszügiges Geschenk.»

Publiziert am 06.07.2015 | Aktualisiert am 06.07.2015
teilen
teilen
23 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
Der Chef von Land Rover Schweiz Stephan Vögeli (r.) übergibt dem Roten Kreuz, vertreten durch die Präsidentin Annemarie Huber-Hotz (l.) und die Zentralpräsidentin des Vereins für Such- und Rettungshunde, Romaine Kuonen (m.), einen voll ausgestatteten Defender 110. play
Der Chef von Land Rover Schweiz Stephan Vögeli (r.) übergibt dem Roten Kreuz, vertreten durch die Präsidentin Annemarie Huber-Hotz (l.) und die Zentralpräsidentin des Vereins für Such- und Rettungshunde, Romaine Kuonen (m.), einen voll ausgestatteten Defender 110.
Schweizer Flagge und Union Jack dargestellt mit Defendern. play
Schweizer Flagge und Union Jack dargestellt mit Defendern.
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Lichtenhagen  Peter aus Adliswil
    07.07.2015
    Ich hoffe das Land Rover ein gutes Nachfolgemodell auf den Markt bringt welches das gleiche Kultpotential insich haben wird.
    R.I.P. lieber Landy. Leider hatte ich bis dato nicht genug Geld um sich einen zu sichern. Werde Dich aber trotzdem vermissen denn Du warst, bist und wirst für lange mein Traumauto bleiben. Mit Seilwinde und Dachzelt ausgerüstet.