Ford Elektro-Strategie Der Mustang kommt als Hybrid

Mit dem Sympathieträger Mustang will Ford seine Elektrostrategie promoten. Diese Entwicklung erfolgt nicht zuletzt auch auf Druck des designierten US-Präsidenten Trump.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Tag der Schweizer Garagisten Mehr Autopolitik
2 BMW 4er Reihe Eine Prise Sport
3 Opel Crossland X – erste Bilder X hoch drei

News

teilen
teilen
2 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Bis ins Jahr 2020 will Ford 13 teil- oder vollelektrische Autos auf den Markt bringen. Dazu gehören der legendäre Mustang und der erfolgreiche Pickup F-150. Beide sind für 2020 geplant, allerdings vorerst nur für den US-Markt. Immerhin lässt Ford zwischen den Zeilen die Möglichkeit offen, dass der Mustang Hybrid später auch nach Europa kommt.

Ab 2020 wird der mächtige 5.0-Liter-V8 des Ford Mustang von einem Elektromotor unterstützt. play
Ab 2020 wird der mächtige 5.0-Liter-V8 des Ford Mustang von einem Elektromotor unterstützt. Rafael Künzle
E-SUV mit 500 km

Für den alten Kontinent haben die Amis eine Plug-in-Version des Transporters Transit Custom im Angebot. Dieser soll bereits ab 2019 erhältlich sein. Für den weltweiten Verkauf plant Ford ab 2020 einen kleinen Elektro-SUV mit rund 500 Kilometern Reichweite.

Drei weitere Hybrid-Modelle (zwei Polizeiautos und ein Autonomes Fahrzeug) schliessen die sieben bisher bekannten Elektro-Modelle von Ford ab. Zu den sechs weiteren geplanten E-Autos gibts noch keine Infos.

Nach der Kritik des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ändert Ford seine Investitionspläne. play
Nach der Kritik des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ändert Ford seine Investitionspläne. AP
Trumps Machtwort

Um die Strategie umzusetzen investiert der US-Hersteller umgerechnet rund 700 Millionen Franken in das Werk in Flat Rock, Michigan (USA). Im Gegenzug verzichtet Ford auf den Bau eines komplett neuen Werkes in Mexiko für 1,6 Milliarden Franken. Zuvor hatte der künftige US-Präsident Donald Trump diese Neubaupläne heftig kritisiert.

Im erweiterten Werk in Michigan will Ford neben dem Mustang und dem Lincoln Continental auch autonome und elektrische Autos bauen. Schon dieses Jahr plant Ford erste Testfahrten mit Prototypen in Europa und US-Grossstädten.

Publiziert am 06.01.2017 | Aktualisiert am 06.01.2017
teilen
teilen
2 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

2 Kommentare
  • Reto  Meyer aus Zürich
    07.01.2017
    Ja sicher !!! Einen V8 mit Elektromotor...
    Und wenn ich im Stand das V8 gebrabbele hören will muss ich die Lautsprecher vom Autoradio lauter stellen...???
    (der V8 im Mustang tönt nicht laut, doch wunderschön)
    Ist ja für einen Mondeo oder Focus noch ganz ok.
  • Pietro  Secreto aus Kölliken
    06.01.2017
    Ein Ford Mustang mit Elektromotr? Bitte nur für die Fensterheber oder das Dach runterfahren :-D