Erste Bilder: Mercedes GLC Das ist der GLK-Nachfolger

Mercedes schickt die C-Klasse ins Gelände. Zurückgekommen ist der Mittelklasse-SUV GLC.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Rolls-Royce Cullinan Luxuriöser Spätzünder fürs Gelände
2 Aston Martin DB4 G.T. Eine Legende kehrt zurück
3 Rinspeed Oasis Fahrender Garten für den Grossstadt-Trip

News & Trends

teilen
teilen
19 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Mercedes lüftet das Geheimnis und zeigt endlich erste Bilder des GLK-Nachfolgers GLC. Wieso C? Momentan stellen die Stuttgarter die Nomenklatur ihrer Modellreihen komplett um. So wird die ehemalige M-Klasse neu zum GLE – quasi eine SUV-Version der E-Klasse. Gleich ergehts dem GLK: Er ist quasi der edle Geländewagen der C-Klasse. Optisch sieht man das deutlich an seiner Flanke, die stark an den C-Kombi T-Modell erinnert.

Der GLC verzichtet im Gegensatz zum Vorgänger auf Ecken und Kanten – aus Offroadlook wird Massanzug. Im edlen Cockpit gibts ein Hauch von S-Klasse und fast alles, was momentan an modernen Assistenzsystemen auf dem Markt ist. Auch sonst geizt der GLC nicht an Technik: Ob Neunstufenautomatik, permanenter 4x4, Luftfederung oder Navi mit Echtzeitverkehrsdaten.

Die Motoren werden deutlich sparsamer – um bis zu 19 Prozent. Zum Marktstart Mitte September stehen zwei Diesel (170 und 204 PS), ein Benziner (211 PS) und ein Plug-in-Hybrid (211+116 PS Systemleistung) zur Wahl. Später folgt noch ein 306-PS-Benziner. Die Preise des GLC starten bei 51'700 Franken.

Publiziert am 18.06.2015 | Aktualisiert am 18.06.2015
teilen
teilen
19 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

4 Kommentare
  • casutt  lui aus adligenswil
    19.06.2015
    mercedes würde sich besser auf wenige modelle konzentrieren u. dafür an der zuverlässigkeit arbeiten...
    • Horst  Schlemmer aus Einsiedeln
      19.06.2015
      Typischer Kommentar eines Schweizer Jammerers der selber keinen Mercedes fährt.
  • Markus  Nützi 19.06.2015
    Ein wunder schöner Wagen von aussen. Einfach Hammer.
    Aber das aufgesetzte Navi finde ich voll daneben. Ich kann mich einfach nicht damit anfreunden.
  • Nick  Cound 18.06.2015
    Als Mercedes-Fan waren für mich bei den neuen Modellen oft die Heckleuchten ein Kritikpunkt. Einzig das C-Klasse T-Modell wusste mich komplett zu überzeugen. Deshalb gefällt mir diese "aufgestockte" Version hier ausgesprochen gut. Sehr schön.