Der BMW i8 Spyder kommt Hybrid wird sexy

Ein Blickfang ist der BMW i8 bereits jetzt. Nun soll der Hybridsportler bald auch als Cabrio-Version kommen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!
2 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage
3 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen

News & Trends

teilen
teilen
31 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Der BMW-Hybridsportler i8 war mit 362 PS Systemleistung eines der Highlights des Autojahres 2014 und wurde unter anderem von den BLICK-Lesern zum «Lieblingsauto der Schweizer 2015» gewählt. Lange vor dieser erfolgreichen Lancierung spielte BMW aber bereits mit dem Gedanken, den i8 auch als Cabrio anzubieten und präsentierte auf der Autoshow Peking 2012 den i8 Concept Spyder.

Natürlich hatte auch die Studie des i8 Spyder von 2012 die markanten Flügeltüren. play
Natürlich hatte auch die Studie des i8 Spyder von 2012 die markanten Flügeltüren.

Seither war es aber ruhig um einen offenen Hybridsportler. Bis jetzt! In einem Interview mit dem deutschen «Handelsblatt» bestätigte BMW-Chef Harald Krüger diese Woche, dass der i8 Spyder kommt. Details wie den Lancierungszeitpunkt oder die Beschaffenheit des Verdecks liess er sich allerdings noch nicht entlocken.

Der i8 Spyder wird Teil einer grossen Elektro- und Hybridoffensive BMWs. So kündigte Krüger auch eine Weiterentwicklung des i3 und ein weiteres Elektroauto der i-Familie an (i5?). Die restlichen Modelle will der BMW-Chef mit Hybrid- oder Brennstoffzellentechnik aufrüsten.

Publiziert am 09.12.2015 | Aktualisiert am 09.12.2015

Der i8 mit V8-Power

In eine ganz andere Richtung als BMW geht derzeit der Spezialist für Getriebe und Rennsportkomponenten, Gabura Racing Technologies GRT. Die Bayern wollen den 4,4-Liter-V8 des BMW M6 anstelle des kleinen Dreizylinders in den i8 verpflanzen. Im GRT V8i, wie das Projekt heisst, soll er mehr als die 560 PS im M6 leisten. Wann der Umbau zum Power-i8 abgeschlossen sein wird, lässt Gabura noch offen. Der Hecktriebler soll aber in einer Kleinserie gebaut werden.

teilen
teilen
31 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

3 Kommentare
  • Pierre  Müller aus Winterthur
    09.12.2015
    Schönes Auto. Nur kann sich kaum jemand das Auto leisten. Ich denke, der kostet sicher um 80`000.- oder gar mehr. Schade, dass die innovativen Autos immer so teuer sein müssen. Wie bsp. der Tesla. Fast unbezahlbar. Ausser man hat einen Bundesrats-Lohn, wo man nicht versteuern muss, dann sieht es anders aus.
    • Rolf  Fritz 09.12.2015
      Lieber Herr Müller, für Sfr. 80000 gibt es bei BMW nur einen starken, gut ausgestatteten Wagen der unteren Mittelklasse.
    • M  K aus Wollerau
      09.12.2015
      Da die geschlossene i8 Version schon einen Basispreis von CHF 154500.00 hat, kann man davon ausgehen, dass der Spyder gegen die CHF 170000.00 kosten wird.