Citroën CXperience Concept Rollende Hightech-Stube

Mit der 4,85 Meter langen Fliesshecklimousine CXperience Concept mit Plug-in-Hybridantrieb gibt Citröen einen spannenden Ausblick auf die künftige Limousine der Franzosen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Lamborghini Miura Ein Traum wird 50
2 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage
3 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!

News & Trends

teilen
teilen
7 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Citroën nutzt sein Heimspiel am Pariser Autosalon (1. bis 16. Oktober) und stellt ein neues Konzeptfahrzeug vor. Das CXperience Concept besticht mit schwungvollem Design und markanter, schmaler Lichtsignatur.

Citroën Cxperience Concept play
Statt echte Aussenspiegel verfügt der Citroën CXperience Concept über ein ausgeklügeltes Kamerasystem. Werk

Statt eines klassischen Kühlergrills öffnen sich bei Bedarf zwei Lufteinlässe im unteren Stossfänger. Während das Design der 4,85 Meter langen Karosserie von den hauseigenen Stylisten entwickelt wurde, stammen die Ideen für den Innenraum aus der Möbel- und Reisebranche, verrät Citroën.

Keine Schalter im Cockpit

Denn im Zentrum steht das Wohlbefinden der Passagiere. So verfügt das Cockpit auch über keine Schalter mehr. Die Bedienung erfolgt lediglich über einen 19-Zoll-Touchscreen.

Citroën Cxperience Concept play
Das futuristische Cockpit kommt ohne Knöpfe aus. Werk

Das aufsehenerregende CXperience Concept verfügt über einen 300 PS starken Plug-in-Hybrid-Antrieb. Die rein elektrische Reichweite geben die Franzosen mit rund 60 Kilometern an. Und die Serienchancen? Dazu heissts bei Citroën nur: «Das Konzept gewährt einen interessanten Ausblick auf eine mögliche neue Limousine.»

Publiziert am 31.08.2016 | Aktualisiert am 01.09.2016
teilen
teilen
7 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

2 Kommentare
  • Marcel  Schaffer , via Facebook 01.09.2016
    Ganz Ihrer Meinung, aber das kanariengelbe Interieur möchte ich dann doch nicht unbedingt haben.
  • Lucio Silva  Safnanno aus San Vito Lo Capo
    01.09.2016
    Nach der DS und der C6 wartet die Welt auf eine neue würdige Nachfolgerin. Die Designer von Citroen verstehen es immer wieder, wie niemand anders, ein Auto zu kreieren, über das man noch in tausend Jahren reden wird. Ich würde es sofort kaufen für die wochenendausflüge im Sommer von Paris nach Fecamp.