Citroën Cactus M Ausblick auf ein Cactus-Cabrio

Kommt Citroëns Cactus bald als Cabrio? Auf der IAA in Frankfurt zeigen die Franzosen schon mal ein Konzept.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Rinspeed Oasis Fahrender Garten für den Grossstadt-Trip
2 Lamborghini Miura Ein Traum wird 50
3 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage

News & Trends

teilen
teilen
21 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Für den bekannten Filmarchäologen Indiana Jones ist er mit seinem türkis und dem rotweissen Neopren-Stoff wahrscheinlich schon etwas zu flippig. Doch der Citroën Cactus M ist ebenso ein Abenteurer wie der peitschenschwingende Kinoheld. Die Franzosen liessen sich für ihre Cabrio-Studie vom legendären, minimalistischen Méhari inspirieren. Von ihm stammt nicht nur das M im Namen, sondern auch das Open Air Feeling.

Die Sitze des Cactus M sind aus wasserfestem Neopren. So lässt sich der Innenraum mit einem Schlauch einfach ausspritzen und das Wasser fliesst durch Abläufe im Boden ab. So ist auch Regen kein Problem, obwohl es ein leichtes Verdeck gibt, das sich auch als aufblasbares Zelt verwenden lässt. Bequem schläft es sich allerdings auch im Dreitürer, dessen Sitze sich zu einer Liegefläche zusammenfalten lassen.

Übrigens könnte Indiana Jones im Cactus M selbst seine Archäologen-Ausrüstung mitnehmen. Lange Gegenstände lassen sich auf dem hölzernen Überrollbügel hinten und der hölzernen Verkleidung der Frontscheibe vorne fixieren. Seine Weltpremiere feiert der luftige Franzose an der IAA in Frankfurt (17. bis 27. September).

Publiziert am 03.09.2015 | Aktualisiert am 03.09.2015
teilen
teilen
21 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

2 Kommentare
  • Haller  Marc , via Facebook 03.09.2015
    Herr Stahel

    Da es keine B-Säule gibt müssen die A-&C-Säule die Schutzfunktion im Falle eines Überschlages übernehmen und wohl deshalb dürften diese etwas massiver ausfallen.
  • Roger  Stahel 03.09.2015
    Witziges Auto,aber wieso so breite A-Säulen?,geht gar nicht!