BMW 1er 1er mit mehr Serie

Der kleinste BMW erhält eine Modellpflege. Optisch eher zurückhaltend, schrauben die Bayern vor allem an der Motorenpalette und der Serienausstattung.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Lamborghini Miura Ein Traum wird 50
2 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage
3 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!

News & Trends

teilen
teilen
17 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Nach rund zweieinhalb Jahren auf dem Markt wird die zweite Generation von BMWs 1er-Reihe bereits aufgefrischt. Während an der Front die Neuerungen wie grössere Lufteinlässe oder die flacher gewordenen Scheinwerfer (neu auch als Voll-LED erhältlich) eher unauffällig sind, fällt die Überarbeitung der neuen zweiteiligen Heckleuchten in L-Form markanter aus.

Innen wurde die Mittelkonsole aufgewertet und die Serienausstattung um Klimaautomatik, Regensensor, Radio und die Bedieneinheit iDrive mit 6,5 Zoll Monitor erweitert. Neu stehen neben den überarbeiteten Vierzylindern (drei Benziner mit 136 bis 218 PS, drei Diesel mit 150 bis 224 PS) auch zwei Dreizylinder (Benzin 109, Diesel 116 PS) zur Wahl.

Der Reihensechszylinder des Topmodells M135i leistet neu 326 PS statt 320 PS. Je nach Modell wird der 1er mit 4x4 sowie 6-Gang-Handschalter oder 8-Gang-Automatik angeboten. Zum Start Ende März beginnen die Preise des Dreitürers bei knapp 35'000, beim Fünftürer bei 36'000 Franken.

Publiziert am 15.01.2015 | Aktualisiert am 16.01.2015
teilen
teilen
17 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

6 Kommentare
  • Pietro  Secreto aus Kölliken
    16.01.2015
    Bleibt es beim Heckantrieb oder hat der schon Frontantrieb? Einen überteuerten Golf kaufe ich nicht.
  • Rince  Wind 16.01.2015
    warum macht man bei BMW immer so ein Drama wenn man ein Feature einbaut das bei jeder andern Marke schon seit langem zur Serienausstattung gehört? Bei diesen Preisen müsste die schon lange der Fall sein, aber eben ist halt ein BMW....
  • Mika  Zeller 16.01.2015
    gut so, BMW. Endlich sieht das Heck mit den neuen Leuchten nicht mehr nach VW Polo aus.
  • Werner  Raschle 16.01.2015
    Für BMW CH kostet der Import von heute auf morgen 20 Prozent weniger wegen des Euros! Lohnt sich wohl zu warten, bis der neue Preis festgesetzt ist - oder dann halt zu importieren, wenn es zu lange geht...
    • Kobel  Rudolf 16.01.2015
      Ja dan ist ja der Preis beinahe gerechtfertigt,aber immer noch zu teuer.
    • Mike  S. aus Winterthur
      16.01.2015
      Träumen Sie weiter. Die Autoindustrie gibt Kursvorteile niemals weiter. Und selbst mit 20 Prozent ist der Einser immernoch viel zu teuer. Dafür, dass ich beim Händler einen Kaffee auf dem Barhocker bekomme, tue ich mir das nicht an.