Bentley Bentayga V8-Diesel Bentley entdeckt den Diesel

Der Bentayga ist der erste Bentley mit einem Diesel-Motor. Mit 270 Kilometern pro Stunde ist der Koloss der schnellste dieselangetriebene Luxus-SUV der Welt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage
2 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!
3 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen

News & Trends

teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Der SUV Bentayga wird der erste Bentley mit Dieselantrieb. «Diesel und SUV ist eine Kombination, die passt – auch in einem Bentley», meint Entwicklungsvorstand Rolf Frech.

Neben dem 12-Zylinder-Benziner gibts den Bentley künftig mit 435 PS und 900 Nm starkem Diesel-Motor. play
Neben dem 12-Zylinder-Benziner gibts den Bentley künftig mit 435 PS und 900 Nm starkem Diesel-Motor. Werk

Dank des neuen 435 PS starken Vierliter-V8-Diesels, den sich der Bentayga mit dem Audi SQ7 teilt, avanciert der Brite mit 270 km/h Spitze zum schnellsten dieselangetriebenen Luxus-SUV der Welt.

Natürlich ohne Turboloch

In nur 4,8 Sekunden schiesst das fast 2,5 Tonnen schwere Ungetüm auf Tempo 100. Neben den beiden konventionellen Abgasturboladern kommt ein elektrisch betriebener Kompressor zum Einsatz. Innerhalb von 250 Millisekunden ist dieser auf Touren und verhindert so ein Turboloch.

Das Emblem verräts – unter dieser Bentayga-Haube brummt ein mächtiger Diesel-Motor. play
Das Emblem verräts – unter dieser Bentayga-Haube brummt ein mächtiger Diesel-Motor. Werk

Trotzdem soll der Diesel-Bentayga im Schnitt mit einem Verbrauch von 7,9 Litern auskommen. Zu erkennen ist ein Bentayga mit Diesel-Motor am schwarzen Kühlergrill, den seitlichen V8-Diesel-Emblemen und den beiden «Twin-Quad»-Auspuffendrohren.

Dass der Bentayga der einzige Bentley mit Dieselantrieb bleibt, ist kaum vorstellbar. Frech dazu: «Man sollte niemals nie sagen.»

Publiziert am 23.09.2016 | Aktualisiert am 23.09.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Beat  Schenker aus Lugano
    24.09.2016
    Angesichts der jetzigen Lage nicht unbedingt das maximum. Es gilt allerdings zu sagen das auch der Diesel mit etwas Aufwand sauber sein kann es kostet einfach einiges mehr, was aber in der Preislage eines Bentley nicht Entscheidend sein dürfte.
    In den tieferen Preislagen ist jeder Kostenpunkt entscheidend und da sind Profit orientierte anager eben das Hauptproblem.