Beetle Sunshine Tour 2016 Stilvolles Krabbeln

Jedes Jahr treffen sich Fans des VW New Beetle am Strand von Travemünde (D), um sich und ihre Lieblinge zu feiern. Im Gegensatz zum eher rustikalen GTI-Treffen am Wörthersee geht es hier deutlich gesitteter zu.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!
2 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen
3 «Schweizer Auto des Jahres 2017» Vollgas an der Wahl-Gala!

News & Trends

teilen
teilen
10 shares
Fehler
Melden

«Ich habe einen an der Waffel», zwinkert Dani Kuznik und streicht fast zärtlich über den geschwungenen Kotflügel. Ihr New Beetle ist in den Farben der Manner-Waffeln foliert. Ihre rosa Kugel gehört wegen seines 170-PS-V5-Motors zu den heimlichen Stars der Beetle Sunshine Tour vom letzten Wochenende. Die Fans reisten aus England, der Ukraine oder Spanien an und auch fünf Fahrzeuge des Beetle-Clubs Schweiz waren vor Ort.

Dani und Enrico Kuznik geniessen die Beetle Sunshine Tour vor ihrer «Waffel». play
Dani und Enrico Kuznik geniessen die Beetle Sunshine Tour vor ihrer «Waffel». Wolfgang Gomoll

Den Power-Vogel schiesst Martin Vettermann ab. Der Schiffsbau-Konstrukteur hat seinem Beetle einen Motor aus dem Passat R36 implantiert. 100 Stunden waren nötig, um den engen Beetle-Motorraum für das V6-Triebwerk anzupassen. «Mechanisch gesehen war der Umbau aber aufgrund des VW-Baukasten-Systems einfach», erklärt Vettermann. Das Handling des 300-PS-Monsters verbesserte er mit einem KW-Clubsport-Gewinde-Fahrwerk und der Bremsanlage eines Audi RS Q3. «Kaufanfragen sind chancenlos», nimmt er gleich möglichen Interessenten den Wind aus den Segeln.

Stolz steht der Schiffsbauer Martin Vettermann neben seinem Beetle mit dem V6-Motor eines Passat R36. play
Stolz steht der Schiffsbauer Martin Vettermann neben seinem Beetle mit dem V6-Motor eines Passat R36. Wolfgang Gomoll

Trotz der Power-Käfer ist die Beetle-Gemeinde grundsätzlich entspannt unterwegs. Während beim GTI-Treffen am Wörthersee Donuts gedreht werden, bis die Reifen platzen und Bierdosen-Burgen sich neben dem Spannferkel-Grill türmen, gibts in Travemünde einen Stand mit veganem Essen. Auch eine 17-jährige Mini-Jüngerin wird nicht gleich ausgepfiffen. Doch das leichte Murren verstummt erst, als sie ankündigt ihr geschenktes Beetle Cabrio zu fahren bis es in 18 Jahren das historische Kennzeichen erhält.

Selbst die kleinsten Fans des Käfers gehen nicht ohne ein Andenken. play
Selbst die kleinsten Fans des Käfers gehen nicht ohne ein Andenken. Wolfgang Gomoll

Das Treffen auf der Festwiese in Travemünde begann 2004 als eine Ausfahrt einer kleinen Gruppe von Beetle-Fans und ist mittlerweile eine Veranstaltung, die den Rahmen an der Ostsee zu sprengen droht: Über 600 Autos und mehr als 4000 Besucher bevölkern das beschauliche Travemünde. Alle nach dem diesjährigen Motto: «Crazy, nichts für Spiesser!»

Publiziert am 24.08.2016 | Aktualisiert am 24.08.2016
teilen
teilen
10 shares
Fehler
Melden
autoscout24.ch