Autotecnica.ch: Neue Garagisten-Messe an der Auto Zürich Für Profis und Bastler

An der Auto Zürich können sich Garagen-Zulieferer neu wieder an der autotecnica.ch präsentieren.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Auto-Gadgets Lamborghini-Auspuff als Soundanlage
2 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!
3 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen

News & Trends

teilen
teilen
21 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

«Für Garagisten aus der Nordostschweiz ist Genf zu weit.», stellt der Messeleiter der autotecnica.ch, Peter Krieg (53), fest. Auch deshalb findet die autotecnica.ch in diesem Jahr zum ersten Mal nach 17 Jahren wieder im Rahmen der Auto Zürich statt! Halle 9 bietet eine Fachmesse für Profis und alles, um eine Garage einzurichten.

«Es kommt aber auch jeder Autoliebhaber auf seine Kosten, der gerne selber am Auto bastelt», so Krieg, «und unser Rahmenprogramm ist für alle Besucher spannend.» Die Besucher können sich am Pneuwechsel beim Emil Frey Racing Team oder im Rennsimulator versuchen sowie einem der Podiumsgespräche zuhören. Heute Abend gehts unter anderem um Nachwuchsmangel in der Auto-Branche. Um auch Jugendliche für Autoberufe zu begeistern, findet die Zürcher Kantonalausscheidung der Berufsmeisterschaft SwissSkills an der autotecnica.ch statt. Infos: www.autotecnica.ch

Publiziert am 30.10.2015 | Aktualisiert am 30.10.2015

Nachgefragt: Karl Bieri (65), Präsident, Auto Zürich Car Show

Herr Bieri, mit wie vielen Besuchern rechnen Sie?
Karl Bieri: Da wir sehr stabile Zahlen haben, erwarten wir wieder rund 60 000 Besucher. Wir sind sehr stolz, dass wir heuer mit 40 Neuheiten so viele Schweizer Premieren zeigen wie noch nie.

Welche Bedeutung hat die Rückkehr der autotecnica.ch?
Damit können wir unser Angebot komplettieren und die Auto Zürich noch besser im Auto-Gewerbe verankern. Für mich ist die Nachwuchsförderung besonders wichtig.

Was können Sie uns zum 30. Jubiläum der Auto Zürich 2016 verraten?
Der Eröffnungsabend soll mit Show-Acts grösser und festlicher werden. Inwiefern wir das Jubiläum mit den Besuchern feiern, ist noch offen. Das wird nicht ganz einfach.

teilen
teilen
21 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

2 Kommentare
  • Sven  Jeker , via Facebook 31.10.2015
    Warscheinlich haben die gemerkt, das sie etwas Ausstellen sollten, das sich auch verkaufen lässt. In Genf stehen 80 Prozent Autos und Dinge die man nicht kaufen kann oder sich als Normalsterblicher nie leisten kann.

    Da liegt wohl auch das Problem beim Nachwuchs, es wird in diesem Beruf heute so viel gegordert, das man eine Höhere Schule besucht haben muss. Und welcher Gymnasiast ist so doof, sich für ein paar Franken die Finger dreckig zu machen in einer Werkstatt?
  • Ulrich  Schwab 30.10.2015
    Für Garagisten aus der Nordostschweiz ist Genf zu weit?? Warum fahren dann während dem Salon in Genf so viele Autos mit Ostschweizer Nummern auf der Autobahn Richtung Westschweiz?