Autohersteller im Marken-Ranking Toyota: Wertvollste Automarke der Welt

Auch 2016 ist Toyota wieder die wertvollste Automarke der Welt. Im Ranking aller Marken haben die Japaner IBM überholt und liegen neu hinter Apple, Google, Coca Cola und Microsoft auf Platz 5.

Im Hoch: Acht Fahrzeughersteller schaffens unter die 40 wertvollsten Marken der Welt. play

Im Hoch: Acht Fahrzeughersteller schaffens unter die 40 wertvollsten Marken der Welt.

interbrand.com
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Rolls-Royce Cullinan Luxuriöser Spätzünder fürs Gelände
2 Aston Martin DB4 G.T. Eine Legende kehrt zurück
3 Rinspeed Oasis Fahrender Garten für den Grossstadt-Trip

News & Trends

teilen
teilen
92 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Mit einem Zuwachs von über vier Milliarden Franken konnte Toyota seinen Markenwert in der Studie «Best Global Brands» der Marktberatungsfirma Interbrand um neun Prozent erhöhen.

Nach einer gigantischen Rückrufaktion wegen technischer Probleme im Jahr 2010 und dem damit verbundenen Einbruch des Markenwertes konnte Toyota wieder zulegen. play
Nach einer gigantischen Rückrufaktion wegen technischer Probleme im Jahr 2010 und dem damit verbundenen Einbruch des Markenwertes konnte Toyota wieder zulegen. interbrand.com

Die Japaner überholten damit IBM und liegen neu mit 52,40 Milliarden Franken* Markenwert auf Rang 5 der wertvollsten Brands. Nur Apple (174,20 Mia. Fr.), Google (130,32 Mia. Fr.), Coca Cola (71,49 Mia. Fr.) und Microsoft (71,19 Mia. Fr.) sind noch wertvoller.

Ob in Asien, Amerika, Europa oder wie im Bild in Afrika: Toyota-Fahrzeuge sind weltweit gefragt. play
Ob in Asien, Amerika, Europa oder wie im Bild in Afrika: Toyota-Fahrzeuge sind weltweit gefragt. Werk

Mit Mercedes folgt auf Rang 9 bereits der nächste Autobauer. Die Stuttgarter steigerten sich gegenüber dem Vorjahr um üppige 18 Prozent und überholten damit Rivale BMW, die allerdings ebenfalls um 12 Prozent zuzulegen vermochten und auf Platz 11 rangieren.

VW grosser Verlierer

Wenig erstaunlich, dass VW nach dem Abgas-Skandal um fünf Plätze abstürzte und neu nur noch auf Rang 40 liegt. Mit einem Minus von neun Prozent wird der Markenwert der Wolfsburger von Interbrand noch mit 11,18 Milliarden Franken taxiert.

Im Sinkflug: Wie im Vorjahr schrumpft der Markenwert von VW auch 2016 um 9 Prozent. play
Im Sinkflug: Wie im Vorjahr schrumpft der Markenwert von VW auch 2016 um 9 Prozent. interbrand.com

Von den Autoherstellern heuer am stärksten zuzulegen vermochte Nissan mit imposanten 22 Prozent. Damit kletterte die Renault-Konzernschwester um sechs Plätze nach oben und liegt neu auf Platz 43.

Tesla hats erstmals ins Top-100-Ranking von Interbrand geschafft. Im Bild: Tesla Model X. play
Tesla hats erstmals ins Top-100-Ranking von Interbrand geschafft. Im Bild: Tesla Model X. Timothy Pfannkuchen

Apropos Renault: Die Marke taucht im Interbrand-Ranking ebenso wenig in den Top 100 auf wie die zwei anderen französischen Marken Citroën und Peugeot. Dafür erstmals Tesla.

Markenwert ist nicht gleich Marktwert

Für ihre viel beachtete Studie berechnen die Interbrand-Experten den Wert einer Marke anhand der Finanzkraft, des Einflusses der Marke für Kaufentscheidungen der Kunden und den Einfluss der Marke auf die künftige Ertragskraft des Unternehmens.

Der Markenwert sagt jedoch nichts über den tatsächlichen Firmenwert aus. So waren die beiden grössten Autobauer – Toyota und VW – laut «Statista»-Analysen im Frühling 2015 233,67 Milliarden Franken bzw. 121,60 Milliarden Franken wert.

*Umrechnungen gemäss Kurs vom 05.10.2016: 1.00 USD = 0.978 Fr.

Publiziert am 06.10.2016 | Aktualisiert am 06.10.2016
«Best Global Brands 2016»

Autohersteller in den Top 100

5. Toyota 52,40 Mia. Fr. (+ 9 %)

9. Mercedes 42,53 Mia. Fr. (+ 18 %)

11. BMW 40,62 Mia. Fr. (+ 12 %)

21. Honda 21,62 Mia. Fr. (- 4 %)

33. Ford 12,68 Mia. Fr. (+ 12 %)

35. Hyundai 12,27 Mia. Fr. (+ 11 %)

38. Audi 11,54 Mia. Fr. (+ 14 %)

43. Nissan 10,82 Mia. Fr. (+ 22 %)

50. Porsche 9,33 Mia. Fr. (+ 18 %)

69. Kia 6,19 Mia. Fr. (+ 12 %)

78. Land Rover 5,57 Mia. Fr. (+ 11 %)

88. Mini 4,88 Mia. Fr. (+ 18 %)

100. Tesla 3,92 Mia. Fr. (neu)

teilen
teilen
92 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

6 Kommentare
  • P  Kern aus Zürich
    07.10.2016
    Diese Bewertung wird von Analysten in den USA gemacht. Deshalb liegen hier vor allem Marken vorne, die in Amerika einen hohen Stellenwert haben. Würden die Analysten in Europa sitzen, dann wäre Toyota nicht mal in den Top 100. Auch Marken wie Coca Cola oder Mc Donalds wären bei einer neutralen Bewertung weit hinter Nestle.
  • Roger  Stahel 07.10.2016
    Das ganze hat aber auch sehr viel mit den Medien zu tun,während die einen immer gelobbt werden werden andere quasi gemobbt obwohl sie gleich gut sind,zu viele Leute lassen sich von gewissen Medien blenden und kaufen dann was die breite Masse macht anstatt mal ein wenig obiektiv sein und erkennen das auch andere Marken durchaus gut sind!
  • Rolf  Wittwer 07.10.2016
    Die Kehrseite der Medaille:
    Leider scheint der IS, Boko Haram, die Al Kaida, Al Shabab u.v.a. ebenfalls Freude an Toyotas zu haben.
    Ist jedoch nicht Fehler des Autoherstellers, sondern die Geldgier skrupellos organisierten Verbrechens stellt sich auch in dieser Beziehung "wohlwollend" zur Verfügung.
  • Lucio Silva  Safnanno aus San Vito Lo Capo
    06.10.2016
    Der beste Toyota, den es ja gab, war der Celica 1600 GT Jg 73 oder so. Ein Traumauto und alle Mädchen wollten mitfahren. Er leistete über 100PS und hatte eine aufregende Karosserie.
  • Meyer  Roman aus Aarau
    06.10.2016
    Ja, das ist klar.
    Toyota ist auch Welt Nummer 1 von der Autoverkäufe.
    Die Verkaufen Weltweit am meisten Auto und das seit Jahren.

    Hyundai ist die Nr. 35 aber der 3 grösste Autobauer.
    Die kommen extrem schnell nach vorne.

    Die Autobauer müssen sehr viel leisten, immer die neusten Technologien wie Wasserstoff, Hybrid und Elektro.
    Toyota macht das am besten Weltweit.



    • P  Kern aus Zürich
      07.10.2016
      Meines Wissens liegt VW ( trotz dem Dieselskandal ) immer noch an erster Stelle und hat Toyota in der Zwischenzeit klar überholt ( es war ja nur eine Frage der Zeit, bis VW Toyota überholen würde ) und was die Toyota Kompetenz bei Hybrid Motoren betrifft sieht man alle Jahre wieder beim 24 h Le Mans Rennen. Schon dutzende Male teilgenommen und jedes mal kläglich gegen Audi oder Porsche (VW Konzern) verloren und das trotz dem höchsten Budget. In der F1 war Toyota genau so kläglich unterwegs.