Schon gefahren: Lamborghini Huracán LP 580-2 Gleich gehts rund!

Echte Sportwagen sind heckgetrieben, sagen Puristen. Echter wird der Lamborghini Huracán mit Heck- statt Allradantrieb nicht – aber nochmals einen Zacken schärfer.

Gleich gehts rund!
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Suzuki Ignis: Erste Fahrt Der Hobbit unter den SUV
2 Opel Insignia: Erste Bilder vom Neuen ohne Tarnkleid Eine grosse Nummer
3 Mazda 3 bereits gefahren 3-fach aufgefrischt

Neuheiten

teilen
teilen
31 shares
Fehler
Melden

«Ach, nein», antwortet uns Lamborghini-Boss Stephan Winkelmann lachend: «Basismodell» wolle er den neuen Spross des wilden Hauses dann doch nicht nennen. Es klänge auch komisch beim 580-PS-Donnerkeil. Zwar räubert der mangels 4x4 günstigere Huracán erstmals in der Liga von Porsche 911 GT3 und Co., aber die Mission des zum Frühjahr lospfeilenden LP 580-2 ist eine ganz andere – die Lust am kontrollierten Kontrollverlust.

BLICK-Autoredaktor Timothy Pfannkuchen fuhr den heckgetriebenen Huracán. play
BLICK-Autoredaktor Timothy Pfannkuchen fuhr den heckgetriebenen Huracán.

Am Stammtisch klingt er schlechter: Der 5,2-Liter-V10 röhrt 30 PS «schwächer», schiebt mit 3,4 um 0,2 Sekunden «lahmer» auf 100 km/h als im Allradler LP 610-4. Spitze 320 km/h, Normverbrauch 11,9 l/100 km. Wen scherts? Die 33 Kilo weniger, die hecklastigere Auslegung und die Glücksgefühle in unserem Popometer zählen mehr als nackte Zahlen.

Wir fahren den wilden Keil auf 86 Rennstrecken-Kilometern, die uns ein Dauergrinsen ins Gesicht brennen. Zwar klebt auch der Hecktriebler bei sauberer Linie gnadenlos stabil – aber wehe, unser Gasfuss kommt in Tretlaune. Dann kickt das Heck, lässt sich mit der neuen Lenkung aber superfein kontrollieren. Ein Wahnsinnsspass mit Adrenalingarantie, über den nicht zu spüren die Elektronik als stabilisierender Rettungsanker wacht. Driften für Dummies? Nichts da: Wer zu übermütig wird, kreiselt auch hier irgendwann ins Aus. Die Physik eben...

Der Lamborghini garantiert Fahrspass. Der Gasfuss sollte aber wohl dosiert sein. play
Der Lamborghini garantiert Fahrspass. Der Gasfuss sollte aber wohl dosiert sein.

Der Rest bleibt. Styling, als gelte es Kinder zu erschrecken. Ein toller Motor mit dem Sound aus feuchten Bubenträumen. Das ganz grosse Sportkino. Wir beneiden alle, die sich ab 215'350 Franken (Listenpreis exkl. Rabatte) Verzicht auf Allrad leisten können.

Publiziert am 11.12.2015 | Aktualisiert am 12.12.2015
teilen
teilen
31 shares
Fehler
Melden
autoscout24.ch