Probesitzen im neuen Opel Astra Üppiges Diätprogramm

Ab Ende Oktober will der nagelneue Opel Astra mit viel Technik, weniger Gewicht und neuen Motoren der Konkurrenz in der Kompaktklasse Paroli bieten.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mercedes-AMG E 63 und E 63 S 4Matic+ bereits gefahren Echt Weltmeisterlich
2 Alfa Romeo Giulia Veloce schon gefahren Jetzt startet die Allrad-Giulia
3 Überarbeiteter Dacia Sandero Stepway Konkurrenzlos günstig

Neuheiten

teilen
teilen
33 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Er ist der Star der Rüsselsheimer: der Astra. Seit 1936 verkaufte Opel über 24 Millionen Kompakte wie Kadett und Astra. Ende Oktober rollt der Bestseller in elfter Astra-Generation an. Bei der schicken Optik mit Voll-LED-Matrix-Licht hat der Astra zugelegt, sonst mächtig abgespeckt. So wird er bis 200 Kilo leichter und mit 4,37 Metern gut fünf Zentimeter kürzer.

Trotzdem wächst das Platzangebot im Fond auch dank neuer Sitzen bis zu 35 Millimeter. Zugenommen hat der Astra bei Technik und Infotainment. Er profitiert von zahlreichen Assistenzsystemen aus der Oberklasse (Verkehrsschilderkennung, Kollisionswarner, Parkassistent, Totwinkelwarner, Spurassistent, etc.). Und neben einem 7- respektive 8-Zoll-Touchscreen mit Smartphone-Verbindung hat er auch Opels neuen «OnStar»-Service an Bord. Dieser kontaktiert bei Pannen, Unfällen oder Diebstahl den persönlichen Assistenten, der die nötigen Massnahmen einleitet. Angetrieben wird der Astra von zwei Dieseln und drei Benzinern (100 bis 200 PS). Die Preise starten bei 20'900 Franken.

Publiziert am 04.08.2015 | Aktualisiert am 04.08.2015
teilen
teilen
33 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden
BLICK-Autoredaktor Rafael Künzle durfte im neuen Astra Probesitzen, in welchem Technik und Infotainment aus der Oberklasse zum Einsatz kommt. play
BLICK-Autoredaktor Rafael Künzle durfte im neuen Astra Probesitzen, in welchem Technik und Infotainment aus der Oberklasse zum Einsatz kommt.
autoscout24.ch

4 Kommentare
  • Peter  Leo 04.08.2015
    Schönes Auto. Die Kante im oberen Teil der Türe kenne ich von meinem Honda Jazz. Wenn der Parknachbar die hintere Türe an seinem Fahrzeug nicht sorgfältig öffnet, schlägt diese genau auf diese Kante. Was schön ist, ist nicht immer praktisch.
  • Roger  Stahel 04.08.2015
    Opel macht sich immer besser und das Design ist ausen wie innen sehr schön!
  • Gabor  Posch 04.08.2015
    So, wie es ausschaut, gibts die 200 PS auch nur mit 1,6-Liter-Motor, was für mich leider ein Killerkriterium ist. Ich bin einfach noch nicht so weit mit diesen Motörchen. Sonst sehr schönes Auto und auch das Armaturenbrett kann man wieder anschauen.
  • John  Mueller 04.08.2015
    Schönes Auto mit Super Design. Da können VW und AUDI mit ihrem Gähn-Design einpacken.