Ford Focus ST & Peugeot 308 GT Die GTI-Jäger

Mit dem neuen Focus ST und 308 GT wollen Ford und Peugeot dem Primus unter den Kompaktsportlern Golf GTI das Leben schwer machen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mitfahrt im getarnten Mercedes E 400 Coupé E für Extrascharf
2 Mercedes E-Klasse All-Terrain – schon gefahren Hightech-Geländekombi
3 Opel Insignia: Erste Bilder vom Neuen ohne Tarnkleid Eine grosse Nummer

Neuheiten

teilen
teilen
16 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Während beim Focus ST das ohnehin schon scharfe Design noch aggressiver wird, gibt sich das französische Pendant 308 GT wesentlich zurückhaltender. Nur GT-Logos, getönte Scheiben oder schwarze Aussenspiegel deuten auf die sportlichen Gene hin. Anders beim Antrieb: Hier kitzeln die Peugeot-Ingenieure nochmals rund 50 PS mehr aus dem 1,6-Liter-Vierzylinder heraus. Die nun 205 PS und 285 Nm sorgen für den Spurt auf 100 km/h in 7,5 Sekunden (Spitze 235 km/h). Das deutlich straffere und leicht tiefergelegte Fahrwerk sorgt in Kombination mit der präzisen Lenkung für viel Vergnügen auf der kurvigen Landstrasse und selbst bei Vollgas ist noch genügend Traktion auf den Vorderrädern.

Noch deftiger geht’s beim Focus ST zu. Sein 2-Liter-Vierzylinder leistet 250 PS und pusht den Fronttriebler in 6,5 Sekunden auf 100 km/h – eine ganze Sekunde schneller als der 308 GT und genauso zügig wie der Golf GTI. Auch die Spitze von 248 km/h übertrumpft den Franzosen. Die Leistungsentfaltung verläuft harmonisch linear und dank Fahrdynamik-Regelung hat er auch weniger mit Traktionsverlust zu kämpfen als der Vorgänger.

Bei den Einstiegspreisen bewegen sich die GTI-Jäger mit 37'050 (Focus ST) bzw. 37'700 Franken (308 GT) auf ähnlichem Niveau und leicht unter dem des Golf (ab 40'450 Fr.), wobei der Peugeot mit mehr Serienausstattung punktet. Für die Kombiversion Station Wagon sind je 1000 bzw. 1200 Franken Aufpreis fällig und auch eine sportliche Dieselvariante à la Golf GTD werden Ford und Peugeot anbieten. Der Focus ST TDCI mit 185 PS startet bei 38'450, der 308 GT BlueHDI mit 180 PS bei 41'500 Franken.

Publiziert am 23.01.2015 | Aktualisiert am 23.01.2015
teilen
teilen
16 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Hugo  Ehrismann 24.01.2015
    Die Motoren werden immer kleiner und bringen trotzdem mehr Leistung dank Turboaufladung . In Sachen Sprit sparen bringt das aber wohl kaum etwas weil man diese kleinen Motörchen quälen muss damit sie Leistung bringen . Auch wenn ein Turbomotor heute viel effizienter ist als früher saufen sie immer noch mehr als ein Saugmotor . Ein Auto mit einem Gewicht von 1300 Kilo und einem Hubraum von gerade mal 1200 ccm und ca. 115 bis 130 Ps kann einem 1600 ccm Motor mit 125 Ps kaum Paroli bieten .