Erste Fahrt im Toyota Avensis Aller guten Dinge sind drei

Toyota hat den Avensis wieder mal überarbeitet, um so will so wieder ein Wort in der Mittelklasse mitreden.

Toyota Avensis
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Suzuki Ignis: Erste Fahrt Der Hobbit unter den SUV
2 Mazda 3 bereits gefahren 3-fach aufgefrischt
3 Mercedes-AMG E 63 und E 63 S 4Matic+ bereits gefahren Echt...

Neuheiten

teilen
teilen
17 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

«Wir wollen den Absatz des Avensis in der Schweiz nächstes Jahr verdoppeln», verkündet der Schweizer Toyota-Generaldirektor Philipp Rhomberg. Das ist aber auch nötig, schliesslich setzte Toyota 2014 bei uns nur noch 187 Avensis ab.

Brandneu ist der Avensis übrigens nicht: Streng genommen handelt es sich nun um die dritte Version der seit 2008 existierenden dritten Generation. Untätig waren die Japaner aber keineswegs: Optisch erhielt der Avensis neben einer neuen Front und einer neuen Linienführung auch LED-Rückleuchten. Grundlegender wurde er aber Innen erneuert. So ist der Innenraum kaum mehr wiederzuerkennen: Ein acht-Zoll-Touchscreen ziert die Mittelkonsole und feine Materialien wie Chromapplikationen und Leder umgarnen den Fahrer.

Dieser darf sich auch an der neuen Stille erfreuen. Neben dem verbesserten Fahrwerk wurde auch der Geräuschpegel dank umfassender Dämmung deutlich reduziert. Erfreulich leise schnurrt das neue Zweiliter-Dieselaggregat mit 143 PS. Dank 320 Nm Drehmoment meisterte dieser auch die steilen Bergtrassen hoch nach Verbier problemlos. Während auch der 1,6-Liter-Diesel mit 112 PS neu ist, wurden die Benzinaggregate mit 147 und 152 PS überarbeitet und sind nun sparsamer.

Geklotzt statt gespart wurde auch bei der Technik. So rollt der Avensis mit einer Kamera-Laser-Einheit an, der Verkehrsschilder erkennt, vor unbeabsichtigten Spurwechseln warnt und bei Kollisionsgefahr bremst. Ob der ab 29'900 Franken erhältliche Avensis damit wieder in Fahrt kommt, wird sich ab anfangs August zeigen.

Publiziert am 24.06.2015 | Aktualisiert am 25.06.2015
teilen
teilen
17 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

5 Kommentare
  • Edi  Rama aus Baden
    25.06.2015
    Toyota holt zwar Design-mässig zwar auf, doch sie bauen immer noch hässliche Fahrzeuge. Zum Glück sind die altbekannten "Chilbi"-Rückleuchten bei Toyota nicht mehr in Mode. Herr Meyer Roman ist von dieser Marke so fasziniert, dass man von Ihm immer den gleichen Kommentar liest: Schön, sparsam, Gross etc. Der Absatz sagt alles über Toyota aus.
  • Felix  Egolf aus CHAM
    25.06.2015
    Verfuegt der Zweiliter jetzt ueber 320 oder 340 Nm? Im Text werden beide Werte geboten.
  • Meyer  Roman aus Aarau
    25.06.2015
    Toyota zeigt wer der Weltmeister und die No.1 ist auf der Welt.

    Sehr gelungenes Auto.

    Schön, Sparsam, Gross, Sicherheit, geringer Verbrauch und
    starker Motor.

    Herr Künzle vom Blick sieht man die Freude an dieses Auto fahren zu dürfen.
  • Eddy  Guest , via Facebook 25.06.2015
    Hoffentlich liefert toyota eine grosse abdeckplane mit, damit der fahrer das auto verstecken kann.
    Ich würde mich mit so einer gurke nicht sehen lassen wollen.
    • Marco  Rimann aus Volketswil
      25.06.2015
      @Eddy, das ist das Beste das ich je gelesen habe - musste laut raus lachen - und recht haben Sie