Erste Fahrt im neuen Super-Honda NSX Die Spannung hält

Das lange Warten lohnt sich: Der neue Honda NSX wird ein 573-PS-Fest für Sportfreunde.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Suzuki Ignis: Erste Fahrt Der Hobbit unter den SUV
2 Opel Insignia: Erste Bilder vom Neuen ohne Tarnkleid Eine grosse Nummer
3 Mazda 3 bereits gefahren 3-fach aufgefrischt

Neuheiten

teilen
teilen
31 shares
11 Kommentare
Fehler
Melden

Mit Hondas NSX (für «New Sport Experience») ist es wie bei Kindern zu Weihnachten: Je näher das Fest rückt, desto grösser die Vorfreude. Nach drei langen Jahren voller Ankündigungen und Studien durften wir den coolen Nachfolger des einst von 1990 bis 2005 gebauten, legendären NSX anlässlich der Tokio Motorshow endlich ein erstes Mal in Japan bewegen.

Nach dem Einfädeln blicken wir aus bequemen Sportsitzen auf Digitalinstrumente. Ein Hauch Playstation – ein Japaner eben. Leider gibts neben schönem Leder auch unschönes Plastik-Chrom-Imitat.

Alles vergeben, wenns losgeht. Und los gehts lautlos: Drei E-Motoren (zwei an der Vorder-, einer an der Hinterachse) unterstützen den V6-Biturbo. Macht total 573 PS! Elektrisch schafft der NSX nur zwei Kilometer, aber die E-Maschinen gleichen jeden Zugkraftunterbruch des 9-Gang-DKG-Getriebes aus und harmonieren perfekt mit dem V6. Nach 3,5 Sekunden irrem Vortrieb liegt Tempo 100 an.

Auch bei hohem Tempo (Spitze 305 km/h) liegt der Über-Honda extrem stabil. In schnellen Kurven hilft 4x4. So schnell es unter dem metallischen Sägen des V6 vorwärts geht, so zügig verzögert der 1,7-Tönner dank Karbon-Keramik-Bremsen. Für Fans hält die Vorfreude aber weiterhin an: Wohl erst Mitte 2016 kommt der NSX zu (noch geschätzten) Preisen um die 200'000 Franken zu uns.

Publiziert am 30.10.2015 | Aktualisiert am 29.10.2015
teilen
teilen
31 shares
11 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

11 Kommentare
  • Peter  Spiess 30.10.2015
    Alle Kommentare können ja nur von en Grünen kommen, ist doch ein mega geiles Auto
  • Meier  Fritz 30.10.2015
    Na dann hoffen wir mal, dass HONDA nicht auch die Betrüger Software von Audi kopiert hat...
  • Horst  Schlemmer aus Einsiedeln
    30.10.2015
    Einwandfreie Kopie des Audi R8.
    Toll gemacht, Nissan.
    Nur innen hat es nicht gereicht an die wertigkeit des Audi ranzukommen.
    • Paul  Ganz , via Facebook 30.10.2015
      Was hat Honda mit Nissan zu tun `???
    • Horst  Schlemmer aus Einsiedeln
      30.10.2015
      Na dann ist es eben ein honda.
      Wo ist der unterschied.... es ist eine R8 Kopie.
    • Karl  Kani , via Facebook 30.10.2015
      Es handelt sich um einen NSX von Honda.
      Und aus meiner Optik sieht der einem McLaren MP4-12C bzw. 650S wesentlich ähnlicher als einem R8.
    • Timo  Brand aus Neuenkirch
      30.10.2015
      Wenn man einen Honda von einem Nissan nicht unterscheiden kann, sollte man keine Kommentare über Autos schreiben!
      Der HONDA NSX sieht einfach toll aus.
      HONDA: The Power of Dreams!!!
    • Roger  Maurer aus Neuenhof
      30.10.2015
      Keine Ahnung von Autos. Aber hauptsache seinen Senf dazu geben.
      Ich würd den sofort nehmen. Leider muss ich dafür zuerst im Lotte gewinnen.
    • Roger  Maurer aus Neuenhof
      30.10.2015
      Ausser dass der R8 rund ist und der Honda doch sehr eckig. Na und dass der R8 keine Elektromotoren hat.
    • Horst  Schlemmer aus Einsiedeln
      30.10.2015
      Bitte kauft alle diesen tollen honda.
      Dann bekommen echte autokenner ihren R8 wenigstens schneller geliefert...
      ;-
  • Rudolf  Locher , via Facebook 30.10.2015
    für 200 000 .- Fr kaufe ich mir ein AUTO