Erste Fahrt im Mini Clubman Cooper S Mann, ist der lang!

Der Mini Clubman ist deutlich länger geworden und greift jetzt in der Kompaktklasse an.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mitfahrt im getarnten Mercedes E 400 Coupé E für Extrascharf
2 Mercedes E-Klasse All-Terrain – schon gefahren Hightech-Geländekombi
3 Opel Insignia: Erste Bilder vom Neuen ohne Tarnkleid Eine grosse Nummer

Neuheiten

teilen
teilen
23 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Grosi würde wohl sagen: «Du bist aber gross geworden!» Der neue Mini Clubman ist mit 4,25 Metern stolze 30 Zentimeter länger als sein Vorgänger. Die Passagiere im Fond freuts, sie haben nun bequem Platz. Auch der Kofferraum verdient nun seine Bezeichnung.

Grundsätzlich ist der Clubman weniger verspielt, doch die zwei seitlich angebrachten Kofferraumtüren sind geblieben. Mit einem ersten Kick unter die Stossstange öffnet die rechte Tür, mit einem zweiten Kick die linke. Nur schliessen sie nicht automatisch. Auch im Cockpit bleibt er mit der Multimedia-Pizza und den Kippschaltern verspielt. Die Verarbeitung ist besser geworden.

Ende Oktober kommt der Clubman mit zwei Benzinern und einem Diesel mit 136 bis 192 PS in die Schweiz. Die Preise starten bei 31'000 Franken. Mit dem längeren Radstand ist der Clubman souveräner und schluckt Unebenheiten besser. Geblieben ist der für einen Fronttriebler typische Hang zum Untersteuern, dafür aber auch wie von Mini gewohnt die präzise Lenkung und das eher sportlich abgestimmte Fahrwerk.

Publiziert am 24.09.2015 | Aktualisiert am 24.09.2015
teilen
teilen
23 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Felix  Egolf aus CHAM
    25.09.2015
    Warum heisst den der noch MINI, schliesslich gabs zu AUSTINs Zeiten auch schon einen MAXI...