Cadillac ATS-V schon gefahren Powert auch in Kurven

Mit dem ATS-V kontert Cadillac jetzt BMW M3 & Co. – und ist ein würdiger Gegner.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mitfahrt im getarnten Mercedes E 400 Coupé E für Extrascharf
2 Mercedes E-Klasse All-Terrain – schon gefahren Hightech-Geländekombi
3 Opel Insignia: Erste Bilder vom Neuen ohne Tarnkleid Eine grosse Nummer

Neuheiten

teilen
teilen
18 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Bekommt man es mit Ami-Sportlern zu tun, kommen zwiespältige Nostalgie-Gefühle auf. Klar denkt man an Bärenkräfte, aber auch an trostlose Plastikwüsten. Aber genau wie die neueren Corvettes widerlegt der ATS-V von GM-Edelschwester Cadillac Vorurteile.

Im potenten ATS-V prägen Alcantara, Klavierlack und Leder das Bild: Sieht ordentlich aus und fühlt sich auch so an. Nur der Hartplastik-Blinkerhebel enttäuscht. Schade, denn ihn brauchts im ATS-V besonders oft: 470 PS sind 40 weniger als im Mercedes C 63 AMG, aber 39 mehr als im BMW M3! Dafür verantwortlich ist ein 3,6-Liter-V6-Twinturbo, der den ATS-V in 3,9 Sekunden auf 100 und weiter bis 304 km/h treibt. «Wir haben die Konkurrenz und natürlich auch BMW genau angeschaut», erklärt V-Chefentwickler Tony Roma.

Das sieht man (analog zu M3/M4 gibts Limousine und Coupé) – und spürt man: Die Amis können nur geradeaus? Von wegen! Der Cadillac stürzt sich mit irrer Angriffslust in Kurven und macht einen Höllenspass – was schon laut Norm 11,6 l/100 km kostet. Dafür wirken die 1,7 Tonnen des Hecktrieblers so leicht, dass die Deutschen zittern. Nur die Lenkung erreicht nicht ganz deren Präzision, aber der Achtstufen-Automat schaltet zackig.

Die Power (603 Nm ab 3500/min) kommt über die Drehzahl, was beim V6-Klang kein Nachteil ist. Je nach Fahrmodus ist der 4,69-Meter-Ami seidig oder brachial. Und das ab 86'900 (Coupé: 89'500) Franken. «So viel Sportwagen zu dem Preis. Was wollen Sie mehr?», fragt uns Tony Roma. Eigentlich nichts.

Publiziert am 02.11.2015 | Aktualisiert am 02.11.2015
teilen
teilen
18 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

6 Kommentare
  • Roger  Maurer aus Neuenhof
    03.11.2015
    Cooles Teil
    Hätt ich mir nicht erst grad einen neuen Wagen angeschafft wäre das eine sehr gute Alternative.
  • Roger  Stahel 03.11.2015
    Währe eine schöne Abwechslung auf unseren Strassen,bis auf wenige Marken sieht alles gleich aus bei uns und das wird langsam öde!
  • Frank  Mullner 03.11.2015
    Das Coupé geht ja noch knapp, aber die Limusine ist einfach nur rotz hässlich.
  • Ruedi  Voser 03.11.2015
    Endlich ist er da, der neue Cadillac. Tolles Fahrzeug. Und in Europa werden sicher wieder bis zu hundert Stück davon verkauft.
  • Anton  Schuler aus Mühlethal
    03.11.2015
    Der 6,2 Liter V8 des Cadillac CTS-V leistet 640 PS 855 Nm, also mehr als der Mercedes AMG E 63 585 PS oder der BMW M5 max. 600 PS. Kommt 2016 in Europa auf den Markt, Preis noch nicht bekannt, aber sicher auch konkurrenzfähig wie seine Schwester Corvette.