BLICK fuhr den neuen Cadillac Escalade Luxus für Rap-Stars

Pompöser Auftritt und Power ohne Ende: So funktioniert Luxus-SUV auf amerikanisch.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Suzuki Ignis: Erste Fahrt Der Hobbit unter den SUV
2 Mazda 3 bereits gefahren 3-fach aufgefrischt
3 Mercedes-AMG E 63 und E 63 S 4Matic+ bereits gefahren Echt...

Neuheiten

teilen
teilen
19 shares
20 Kommentare
Fehler
Melden

Laut wummert der Beat aus den 16 Bose-Boxen: In der Nase haben wir den Duft feinen Leders und im Blick edle Nussbaumoberflächen. Wenn wir wollten, könnten wir Rapper Eminem samt seiner Crew standesgemäss ums Zürcher Seebecken chauffieren – sie würden sich wohlfühlen an Bord des neuen Cadillac Escalade.

Schon sein Auftritt ist in bester Pimp-Manier: Hinter dem riesigen Chromgrill erstreckt sich der Koloss über 5,18 Meter. Als Langversion ESV wächst er nochmals um rund einen halben Meter! Bis zu acht Personen (die übers ausfahrbare Trittbrett einsteigen) oder über 3400 Liter Gepäck finden hier Platz, umschmeichelt von jeder Menge Luxus und Hightech. Für den Chauffeur gibts neben 8-Zoll-Touchscreen eine 12,3-Zoll-Digitalanzeige für Tacho & Co. Die Gäste chillen im Fond mit einem Glas gekühlten Champagner aus der Mittelkonsole zum Blue-Ray-Streifen, der auf dem im Dachhimmel angebrachten 9-Zoll-Monitor flimmert.

Beim Tritt aufs Gas wummert der überarbeitete 6,2-Liter-V8 mächtig los und gibt seine 426 PS an die vier riesigen 22-Zoll-Räder ab. Schon nach 6,7 Sekunden sind 100 km/h erreicht – trotz mindestens 2750 Kilo. Logisch ist dieser Edel-SUV mit 13,1 l/100 km kein Sparmeister, dafür zieht er bis zu 3,1 Tonnen an der optionalen Anhängerkupplung. Die Preise  für den Escalade starten übrigens bei 116'799 Franken.

Publiziert am 19.03.2015 | Aktualisiert am 19.03.2015
teilen
teilen
19 shares
20 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

20 Kommentare
  • Remo  Bodenmüller 20.03.2015
    Herr Marco Rimann. ich gebe ihnen völlig recht. ich bin auch schon
    einen Camaro mit 5.7 L Motor und 300 PS mit 12 Liter gefahren.
    war nicht ganz ernst gemeint dieser Beitrag. Sie dachten wahrscheinlich ich so ein Grüner. Bin ich nicht, ich finde diesen
    Cadi total cool.
  • beno  müller aus zürich
    20.03.2015
    im übrigen, meiner ist ein 1987 Modell. Alles was der schon drin hat, haben die Europäer erst in 15-20 Jahren geschaft. Würde immer einen Cadi kaufen, obwol ich auch noch einen Opel habe.
    Einfach an alle die nur plappern und keine Ahnung von einem Cadi haben, sollen doch besser ihre Deutsche Wägeli fahren, pasta.
  • Roland  Berger aus Flüelen
    20.03.2015
    Ich möchte dazu auch sagen, wer einen Amerikaner Wagen fährt,
    mit einem v8 Motor und über 400 PS, der braucht immer 12 - 13
    Liter bei normaler Fahrweise. Ich rede dabei aber über Fahrzeuge
    mit 1800 kg. Wer also glaubt, dass sich ein Escalade mit 13 Litern
    begnügt, der Glaubt an Märchen. Bin mit diesem Wagen gefahren,
    Im Schnitt 14,5 Liter auf 100km. Wer einen Ami Fährt, sollte über den Verbrauch nicht nachdenken. Fahre nun schon seit 20 Jahren
    Amis.
  • beno  müller aus zürich
    20.03.2015
    Ich selber fahre ein Cadi mit 4,1 Liter.. Er braucht nur ca. 12 Liter.
    Alle, die negatives schreiben, sollen mal einen richctigen Cadi fahren. Erst dann können sie mitreden, aber wirklich nur dann. Sowas von Komfort und ruhe, findest du bei den anderen üblichen nicht! Vielen Vergnügen an alle, die so ein schönes und komfortables Auto fahren..
  • Kobel  Rudolf 20.03.2015
    Wens ein Deutsches Auto wäre,würde der Blick von einem Sparmeister schreiben.Nur so nebenbei.