Triumph Bonneville Bobber Custombike ab Werk

Triumph präsentiert mit der Bonneville Bobber ein Bike im Stile der 1950er-Jahre. Der Clou: Der minimalistische Chopper wird mit über 150 optional erhältlichen Zubehörteilen bereits ab Werk zum Custombike.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Motorrad

teilen
teilen
46 shares
Fehler
Melden

Ein Custombike ab Werk? Ein Widerspruch, den der britische Töffhersteller Triumph mit der Bonneville Bobber beseitigen möchte. Für die neue 1200-ccm-Maschine (80 PS/105 Nm) stehen nämlich über 150 zusätzliche Teile zur Wahl (unter anderem Schalldämpfer, kürzere Schutzbleche oder LED-Blinker), welche die Bonneville Bobber laut Triumph «wahrhaft einzigartig machen».

Weniger ist mehr

Die Bonneville Bobber wurde von den Triumph-Designern aufs Wesentliche reduziert: Mit Speichenrädern, breitem Lenker, tief liegendem (und verstellbarem) Einzelsitz sowie gut versteckten elektronischen Bauteilen erscheint das Bike ganz im Stile legendärer 1950er-Jahre-Chopper.

Der «Ape Hanger»-Lenker (rechts) gehört zu den zahlreichen Triumph-Individualisierungs-Optionen. play
Der «Ape Hanger»-Lenker (rechts) gehört zu den zahlreichen Triumph-Individualisierungs-Optionen. Werk

Dank neu entwickeltem Fahrwerk, neuem Rahmen und überarbeiteter Aufhängung verspricht der Traditionshersteller aus Hinckley (GB) künftigen Cruisern viel Komfort und Fahrspass.

Offiziell vorgestellt wird die Bonneville Bobber Ende Jahr. Bis dahin ist auch der Preis noch nicht bekannt. Bei uns zum Händler kommt das Custombike ab März 2017.

Publiziert am 02.11.2016 | Aktualisiert am 01.12.2016
teilen
teilen
46 shares
Fehler
Melden
autoscout24.ch