Mit Massimo Rocchi am Autosalon «Mein Freund, konzentriert bleiben»

BLICK-Autojournalist Raoul Schwinnen geht zusammen mit Komiker Massimo Rocchi am Genfer Autosalon auf Entdeckungsreise.

Aktuell auf Blick.ch

Autosalon

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Massimo Rocchi ist derzeit ein vielbeschäftigter Mann. Die Vorbereitungen auf die Premiere seines neuen Programms «EUä» am 27. März im Kurtheater Baden laufen auf Hochtouren. Dennoch macht der 57-jährige Komiker einen kurzen Abstecher zum Autosalon Genf und lässt sich dort von BLICK über die Messe führen.

Erst möchte Massmio Rocchi zu Ferrari. «Dort ist zwar alles abgesperrt, aber mit Dir und Deinem Journalisten-Ausweis komme ich ja vielleicht rein», witzelt er. Doch vor Ort ist mein Ausweis gar nicht mehr nötig. Rocchi scheint bei Ferrari gute Freunde zu haben – und plötzlich posiert er vor dem Ferrari-F1-Boliden. Ist Rocchi ein Formel-1-Fan? «Nicht mehr», winkt er ab. «Die tönen heute ja nur noch wie Staubsauger. Aber Moto-GP-Rennen schau ich regelmässig. Ich bin ein grosser Verehrer von Valentino Rossi

Ist der Komiker auch ein Autofan? Er zögert mit der Antwort: «Ich fahre privat einen 26-jährigen Saab 900 – aber meist Velo oder ÖV. Ich hab ein GA, das ist in der Schweiz der Schlüssel zum schnellsten Fahrzeug.» Doch beim Schlendern über die Messestände entpuppt sich Rocchi bald als profunder Autokenner. Er entdeckt einen Ur-911er : «Ah herrlich, und richtig wertvoll.» Und schon schwärmt er von früheren Auto-Ikonen wie dem Monteverdi Hai, dem Ferrari Dino oder dem Maserati Quattroporte. Unterwegs zu Jaguar - «eine feine Marke», schwärmt er – bleibt mein Blick wenige Sekunden an einer hübschen Messehostess hängen, worauf mich Rocchi freundschaftlich zurechtweist: «Mein Freund, konzentriert bleiben. Dein Job sind die Autos.»

Publiziert am 06.03.2015 | Aktualisiert am 07.03.2015
teilen
teilen
15 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

1 Kommentare
  • Gerry  Kuster 07.03.2015
    Nach dem Zirkus Knie Desaster hielt man es kaum mehr für möglich, dass Rocchi irgendwo noch deplatzierter sein könnte. Er hat es mit dem Autosalon tatsächlich geschafft diese These eindrücklich zu widerlegen.