Peugeot 208 Kleiner Dauerbrenner

Am Autosalon in Genf präsentiert Peugeot den weiterentwickelten 208. Wirklich etwas aufs Auge geben aber die beiden Konzeptstudien Quartz und Onyx.

Aktuell auf Blick.ch

Autosalon

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

«Der 208 ist das meistverkaufte Peugeot-Modell und die Nummer 2 bei den Kleinwagen in der Schweiz», so Olivier Gandolfo, Generaldirektor Peugeot (Suisse) SA. Er wurde weiterentwickelt und präsentiert sich nun u.a. mit neuen Assistenzsystemen.

Zudem bietet er mit nur 79 g CO2/km den saubersten Verbrennungsmotor der Welt! Weltpremiere feiern zudem die Versionen GT Line und GTi by Peugeot Sport.

Peugeot präsentiert am Genfer Autosalon auch die Konzepte Quartz und Onyx. Das Konzeptfahrzeug Quartz spielt mit seinem 500 PS starken Plug-in-Hybridantrieb (1,6-Liter-Turbobenziner mit 280 PS und zwei E-Motoren) trotz seiner SUV-Optik in der Liga der Supersportler mit. 23 Zoll grosse Felgen und gewaltige Lufteinlässe in der Front versuchen gar nicht erst dies zu vertuschen.

Der 4,65 Meter lange und 2,20 Meter breite Onyx ist mit seinen 1100 Kilo ein Leichtgewicht. Optisch kommt er ziemlich aggressiv daher. Im Inneren befindet sich ein V8-Hybridmotor mit 3,7 Litern Hubraum. Der mit Einlässen auf dem Dach gekühlte V8 überträgt seine 600 PS über ein sequentielles 6-Gang-Getriebe auf die Hinterräder.

Publiziert am 04.03.2015 | Aktualisiert am 04.03.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden
Mehr zum Thema
Peugeot Quartz und Onyx

TOP-VIDEOS